ORF III überträgt live "Europaforum" aus Brüssel und ist "Inside Brüssel" mit Peer Steinbrück

Am 9. Mai im Kultur- und Informations-Spartenkanal des ORF

Wien (OTS) - ORF III Kultur und Information überträgt am Mittwoch, dem 9. Mai 2012, live das hochkarätig besetzte 15. internationale Europaforum aus dem Europäischen Parlament in Brüssel mit Diskutanten wie u. a. José Manuel Barroso, Guido Westerwelle und Günther Oettinger. Um die Zukunftsfähigkeit Europas und einen möglichen Zusammenbruch des Geldsystems dreht sich auch Claus Strigels Dokumentation "Der Schein trügt" sowie ORF-III-Chefredakteur Christoph Takacs' Gespräch mit dem ehemaligen deutschen Finanzminister Peer Steinbrück. In einer "Inside Brüssel"-Spezialausgabe beleuchten sie die möglichen Wege aus der Schuldenkrise.
Im Hauptabend verrät ORF III Kultur und Information, was es mit jenem afrikanischen Dorf auf sich hat, in dem ausschließlich Frauen leben und worin ultraorthodoxe Jüdinnen den Sinn ihres Lebens sehen. Anlässlich des ORF-Programmschwerpunks "Bewusst gesund: Österreich speckt ab" sucht "Treffpunkt Medizin" nach dem idealen Ernährungsplan und nimmt das sogenannte Fett-Gen unter die Lupe.

ORF III spezial: "Europaforum" (10.15 und 14.30 Uhr)

Perspektiven einer neuen EU-Politik. Das 15. internationale Europaforum beleuchtet die Zukunftsfähigkeit der Europäischen Union und nimmt die Lösung der Schuldenkrise unter die Lupe. Die mittlerweile zur Tradition gewordene Konferenz unter der Leitung von Michael Radix soll einen Gedankenaustausch mit hochrangigen Spitzenpolitikern sowie Medienexperten aus ganz Europa bieten. ORF III Kultur und Information überträgt die Veranstaltung live aus dem Europäischen Parlament in Brüssel.

Unter den Live-Diskutanten sind:

Herman van Rompuy, Präsident des Europäischen Rates,
José Manuel Barroso, Präsident der Europäischen Kommission, Wolfgang Schäuble, Finanzminister der Bundesrepublik Deutschland, Guido Westerwelle, Außenminister der Bundesrepublik Deutschland, Peer Steinbrück, Bundesminister für Finanzen a. D.,
László Andor, EU-Kommissar für Beschäftigung, Soziales und Integration,
Günther H. Oettinger, Vizepräsident des Europäischen Parlaments und viele andere

ORF III spezial: "Der Schein trügt" (12.50 Uhr)

Im Geld schmilzt die Welt. Ob Kartoffeln, Waffen oder Sex: Das Zaubermittel Geld kann alles zu allem wandeln. Die folgenreichste Erfindung der Menschheit sei ebenso genial wie fatal, meint der ehemalige Notenbanker und Geldforscher Bernard Lietaer: "It turns the mind into a brezel!" Ein Zaubermittel, das alles bedeutet und doch keinerlei Wert hat. Es wird aus dem nichts geschaffen, vermehrt sich exponentiell und bezieht seinen Wert durch Mangel: Hätten alle genug Geld, hätte es keinen Wert. Eigentlich soll es sich um ein Tauschmittel handeln, doch nur zwei Prozent der Billionen, die täglich um den Erdball geschossen werden, dienen dem Austausch von Waren und Dienstleistungen. Der Philologe Jochen Hörisch zerlegt die Terminologie des Geldes und entdeckt die Religion. Kein Wunder, denn an beides müsse man eben glauben. Angesichts der aktuellen Glaubenskrise bereitet sich der Unternehmer und Buchautor Gerhard Spannbauer auf die ersten Monate nach dem Zusammenbruch des Geldsystems vor. In der Dokumentation zu Wort kommt u. a. auch Motivationstrainer und Autor Bodo Schäfer. Er verrät seine etwas positivere Betrachtungsweise.

"Inside Brüssel spezial" (16.20 Uhr)

Um Überschuldung und mangelnder Wettbewerbsfähigkeit zu begegnen, ist ein Fiskalpakt geplant, mit dem alle EU-Mitglieder zur soliden Haushaltspolitik angehalten und eine zu hohe Staatsverschuldung verhindert werden soll. Ist das Spardiktat des Fiskalpaktes ein Weg aus der Schuldenkrise? Welche Schritte muss die Europäische Union zudem setzen, um die Finanzmärkte zu bändigen? Darüber spricht ORF-III-Chefredakteur Christoph Takacs in einer "Inside Brüssel"-Spezialsendung mit Peer Steinbrück, dem ehemaligen deutschen Finanzminister und potenziellen Kandidaten der SPD für das Amt des deutschen Bundeskanzlers bei den kommenden Wahlen im Jahr 2013. Würde er Österreich weiterhin mit Ouagadougou vergleichen? Zur Sprache gebracht werden ferner die Rolle Großbritanniens innerhalb der EU sowie die Krise als Gefahr für die Demokratie und als Motor für Populismus und Radikalismus angesichts der Wahlen in Frankreich und Griechenland.

"kreuz und quer: Dorf der Frauen" (20.15 Uhr)

Auf den ersten Blick scheint es ein ganz normales Dorf in der afrikanischen Savanne zu sein. Einfache Lehmhütten auf trockener roter Erde, herumtollende Kinder und meckernde Ziegen prägen das Landschaftsbild. Dennoch ist hier alles anders: In Umoja leben ausschließlich Frauen. Seit dem Jahr 1990 bietet ihnen der Ort Zuflucht und Schutz vor Zwangsehe und Männergewalt. Gemeinsam haben sich die Frauen eine neue Existenz aufgebaut. Eine Provokation für die patriarchal geprägte Gesellschaft der Samburu.

"kreuz und quer: Seid fruchtbar und vermehret euch" (21.05 Uhr)

"Seid fruchtbar und vermehret euch!" Ultraorthodoxe Jüdinnen nehmen das Gebot aus dem Buch Genesis der hebräischen Bibel wortwörtlich und sehen es als ihre religiöse Pflicht, möglichst viele Kinder in die Welt zu setzen. Die permanente Mutterschaft gilt für sie als Sinn ihres Lebens, Verhütungsmittel als absolutes Tabu. Erst wenn die psychischen und physischen Belastungen durch die unzähligen Schwangerschaften und die ständig wachsende Kinderschar zu groß werden, dürfen sie der Familienplanung ein Ende setzen. ORF III Kultur und Information zeigt vier strenggläubige Jüdinnen und ihr stressiges Leben zwischen Haushalt und Kinderbetreuung. Die Filmemacher Shosh Shlam und Marek Rozenbaum haben mit ihnen über ihre Großfamilien und die damit verbundenen Herausforderungen gesprochen.

"Treffpunkt Medizin spezial: Gibt es ein Fett-Gen?" (21.55 Uhr)

"Du bist, was du isst!" Anlässlich des ORF-Programmschwerpunks "Bewusst gesund: Österreich speckt ab" (nähere Infos unter presse.ORF.at) geht "Treffpunkt Medizin" den Fragen nach idealer Ernährung sowie den Parametern der sogenannten Idealfigur auf den Grund, um einen Anstoß zu einem neuen und gesünderen Lebensstil zu vermitteln. Was steckt in unserer Ernährung und welche Auswirkungen hat sie auf unseren Stoffwechsel? Gibt es ein Idealgewicht oder sollte es "Wohlfühlgewicht" heißen?

ORF III Kultur und Information nimmt Diätmodelle unter die Lupe und hinterfragt, was beim Abspecken in Körper und Gehirn passiert und welchen Einfluss Bewegung diesbezüglich hat. Zudem sprechen Experten wie der Wissenschafter DDr. Harald Esterbauer von der Medizinischen Universität Wien über das Fett-Gen. Was hat es mit dem sogenannten Genschalter zur Bildung von Körperfett auf sich und was bewirkt er? Prägen genetische Faktoren, pränatale und frühkindliche Erfahrungen, Umwelt oder hormonelle Veränderungen tatsächlich unser (Gleich-)Gewicht? "Treffpunkt Medizin" stellt sich auf die Waage und sucht nach dem idealen Rezept für mehr Wohlbefinden.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0002