Rauch: Schmied ist Unterrichts-, und nicht Ideologieministerin

Versuche, die AHS durch ideologisch-motivierte Scharmützel auszudünnen, gefährden die Chancen unserer Kinder

Wien, 08. Mai 2012 (ÖVP-PD) "Frau Schmied, zur Erinnerung: Laut Bundesministeriengesetz sind Sie Unterrichts-, und nicht Ideologieministerin", hält ÖVP-Generalsekretär Hannes Rauch zu den Aussagen von Ministerin Schmied vor der heutigen Sitzung des Ministerrats fest. Die Ankündigung, die Gymnasien – entgegen dem Trend zu höherer Bildung – nicht ausbauen zu wollen, kann nur in eine Richtung gedeutet werden: "Dass es der SPÖ nicht um das Beste für unsere Kinder geht, sondern nur um ihr Parteiprogramm!", so Rauch. "Die SPÖ wäre gut beraten, die rein ideologische Debatte um eine Gesamtschule in den eigenen Reihen zu führen. Denn auf Regierungsebene hat man sich längst auf eine glasklare Linie geeinigt: "Die Neue Mittelschule kommt, das Gymnasium bleibt. Die permanenten Versuche Schmieds, über die Schulpartner drüberzufahren, müssen daher endlich enden", fordert Rauch. ****

Die Zahlen sprechen eine deutliche Sprache: AHS-Plätze werden überall, aber vor allem in den Ballungszentren stark nachgefragt. "Man darf demnach gespannt sein, wie Schmied den Eltern von AHS-reifen Kindern erklären will, warum für sie keine Plätze vorhanden sind", so der ÖVP-General. "Für uns als ÖVP ist klar: Es geht um das beste Angebot für unsere Kinder, differenziert nach ihren Neigungen und Leistungen, anstatt alle Kinder über einen Kamm zu scheren." Der ÖVP-General abschließend: "Auch die Unterrichtsministerin wäre gut beraten, endlich ihr Ideologietrommelfeuer einzustellen. Die anhaltenden Versuche, die Gymnasien durch ideologisch-motivierte Scharmützel auszudünnen, haben jedenfalls nur einen Effekt: Sie gefährden die Chancen unserer Kinder."

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien,
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0002