Enorme Stromrechnung: Verunsicherung nach Anbieterwechsel

AKNÖ kritisiert überhöhte Rechnungen der Netzbetreiber

Wien (OTS/AKNÖ) - Für den Wechsel zum günstigsten Energieanbieter revanchieren sich die Netzbetreiber anscheinend mit überteuerten Rechnungen. Den AKNÖ-KonsumentenberaterInnen fällt auf, dass besonders nach einem Anbieterwechsel zu hohe Teilbeträge für die Netznutzung eingehoben werden.

Familie B. hat eine jährliche Stromrechnung von rund 1.400 Euro. Auf die Netznutzung entfällt ein Betrag von 490 Euro inklusive Steuern und Abgaben. Nach dem Wechsel zu einem günstigeren Stromanbieter bekommt die Familie plötzlich eine Teilrechnung von 428 Euro für die Netznutzung. "Das wären im Jahr 1.712 Euro und eine Überzahlung von 250 Prozent", sagt AKNÖ-Energieexperte Ing. Horst Krumholz.

In einem anderen Fall wechselte ein Konsument den Gasanbieter. Trotz gleichbleibendem Verbrauch von Erdgas wurde der Teilbetrag für die Netznutzung verdoppelt. So soll der Gaskunde statt 150 Euro plötzlich 300 Euro bezahlen. "Für einen privaten Haushalt bedeutet das eine hohe Belastung - und eine ungerechte. Wie kommen Privatkunden dazu, sich vom Energielieferanten als Kapitalgeber missbrauchen zu lassen", kritisiert AKNÖ-Präsident Hermann Haneder. Er verlangt von den Netzbetreibern eine korrekte Rechnungslegung.

Tipps der Konsumentenberater: . Vorschreibungen der Teilbeträge und Kontoauszüge immer sorgfältig kontrollieren. Ist der Teilbetrag zu hoch, sollte sofort ein schriftlicher Einspruch beim Netzbetreiber gemacht werden. Fordern Sie den überhöhten Betrag zurück.

. Zum Wechselstichtag den Zählerstand ablesen und diese Daten den Firmen binnen fünf Tagen übermitteln. Eine Aufzeichnung des monatlichen Zählerstands ist sehr zu empfehlen und schützt vor unliebsamen Überraschungen. Der Netzbetreiber ist laut Gesetz lediglich alle drei Jahre dazu verpflichtet, die Kundenanlage abzulesen.

Rückfragen & Kontakt:

AKNÖ-Konsumentenberatung
Ing.Horst Krumholz
Telefon: 05 7171-1305

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKN0001