M. Ehrenhauser: 2,5 Mio. Unterschriften gegen ACTA im EU-Parlament eingereicht

Urheberrechtsreform dringend notwendig

Brüssel (OTS) - Alex Wilks, Campaign Director von Avaaz.org,
reicht heute Nachmittag im Petitionsausschuss des EU-Parlaments 2,5 Millionen Unterschriften gegen das internationale Handelsabkommen ACTA ein: "Erst die europaweiten Proteste führten zu einem Nach- und Umdenken vieler Politiker. Sollte es zu einer Ablehnung von ACTA im EU-Parlament kommen, ist dies großteils der Verdienst der Zivilgesellschaft", so der fraktionsfreie EU-Abgeordnete Martin Ehrenhauser, der gleichzeitig mahnt, dass "der Einsatz für Freiheits-und Bürgerrechte im Internet eine tägliche Auseinandersetzung weit über ACTA hinaus bleiben muss, um erfolgreich zu sein."

In diesem Zusammenhang und im Hinblick auf die Reform des Urheberrechts in Österreich fordert Ehrenhauser ein grundlegendes Umdenken: "Vor allem in Zeiten, in der die Grenze zwischen passiven Empfängern und aktiven Sendern zunehmend verschwimmt, in denen etwa rund 15 Prozent der Inhalte bei Youtube Mashups sind, ist ein Kulturwandel im Bereich des Urheberrechts dringend notwendig. Eine ausreichende und klare Sozialbindung für geistiges Eigentum, eine Fair-Use-Bestimmung für ganz Europa und mehr Anreizsysteme, etwa für CC-Lizenzen bei nicht-kommerziellen und öffentlich geförderten Gütern, sollte dringend umgesetzt werden", so Ehrenhauser.

Hinweis: Die zum Ausdruck gebrachten Meinungen liegen in der alleinigen Verantwortung der jeweiligen Verfasser und geben nicht unbedingt den offiziellen Standpunkt des Europäischen Parlaments wieder.

Rückfragen & Kontakt:

Alexander Sander
Tel.: +43 699 15054816
E-Mail: alexander.sander@europarl.europa.eu
Web: http://www.ehrenhauser.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0007