Muttonen zu Europatag: Investitionen in Wachstum und Beschäftigung

Mit Hollande auf dem Weg zu einem sozialeren Europa

Wien (OTS/SK) - Anlässlich des Europatages, der am 9. Mai gefeiert wird, hebt SPÖ-Europasprecherin Christine Muttonen die Bedeutung der EU als Wertegemeinschaft und Friedensprojekt hervor. "Angesichts der dramatischen Arbeitslosenzahlen, vor allem der steigenden Arbeitslosigkeit von jungen Menschen, braucht dieses Europa dringend eine stärkere soziale Dimension", sagte Muttonen am Dienstag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. Die SPÖ-Europasprecherin zeigt sich in diesem Zusammenhang sehr erfreut über die Wahl von Francois Hollande zum neuen französischen Präsidenten, der Impulse für neues Wachstum setzen will. "Die Krisenbewältigung darf nicht allein auf dem Spargedanken aufbauen, sondern muss zum Ziel haben, intelligent in Wachstum und Beschäftigung zu investieren", betont Muttonen. ****

Umso wichtiger sei es nun, alle Kräfte für das Lösen der sozialen Probleme zu bündeln, ansonsten würde der Glaube an ein gemeinsames Europa verloren gehen. "Damit die EU für jede Bürgerin und jeden Bürger fassbarer und erkennbarer wird, ist ein konsequenteres Vorgehen in der Steuer-, Wirtschafts- und Sozialpolitik auf EU-Ebene notwendig", so Muttonen. Der 9. Mai dürfe daher nicht zum reinen Event werden, sondern müsse - auch angesichts der dramatischen Entwicklung von Rechtsparteien in weiten Teilen Europas - ein klares Bekenntnis zum europäischen Friedens- und Sozialprojekt beinhalten. (Schluss) up/rm/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0003