FP-Gudenus: Stille Bankrotterklärung von SPÖ-Bürgermeister Häupl

Elf der heuer bereits 19 "wöchentlichen" Pressegespräche fanden nicht statt

Wien (OTS/fpd) - "Jetzt versteckt er sich nicht mehr nur vor den Bürgern, sondern sogar auch schon vor den Journalisten", kann Wiens FPÖ-Klubchef und stellvertretender Bundesparteiobmann Mag. Johann Gudenus über das peinliche Rückzugsgefecht des SPÖ-Bürgermeisters nur noch den Kopf schütteln. Und in der Tat: Acht gehaltenen "wöchentlichen" Pressekonferenzen stehen elf Absagen gegenüber. Selbst die 51-Millionen-Inserate-Flut, die Rot-Grün über die Medien niedergehen lässt, kann offenbar Häupls Angst vor allem, was auch nur nach Volk riecht, nicht mildern. Gudenus: "Bei der völlig unsozialen rot-grünen Abkassier- und Zocker-Politik, die laufend alle Negativrekorde bricht und bereits 300.000 Wienerinnen und Wiener in die Armut getrieben hat, ist das aber eigentlich kein Wunder. So etwas will keiner verantworten." (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Klub der Freiheitlichen, Pressestelle
Tel.: (01) 4000 / 81 798

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0001