Das Donaufestival 2012 auf Umwegen im Paradies angekommen!

Das achte donaufestival (vom 28. April bis 5. Mai 2012) unter der Leitung von Tomas Zierhofer-Kin ist vergangenes Wochenende erfolgreich zu Ende gegangen.

Krems (OTS) - LOVE IT OR HATE IT! Das durchaus gewagte und für Österreich einzigartige Festivalformat des donaufestival zwischen Performance, avancierter Popmusik und anderen zeitge-nössischen Kunstformen polarisierte bei Publikum und Medien auch dieses Jahr wieder ganz deutlich.

Zu den Höhepunkten zählten im Rahmen des COCOROSIE-PROJECTS die "ungewöhnlichen Hochzeiten" von SISSY NOBBY und ANTONY HEGARTY, LAURIE ANDERSON und LIGHT ASYLUM und das enthusiastisch aufgenommene Konzert von SCOUT NIBLETT MIT LAPDOG OF SATAN.

Weiters die zwei umjubelten Performance-Programme des niederländischen Figuren-Medientheater-Kollektivs HOTEL MODERN, CHRIS CUNNINGHAMS fulminantes AV-LIVE-SET, die Konzerte von ARIEL PINK'S HAUNTED GRAFFITI, OF MONTREAL, HERCULES AND LOVE AFFAIR, LUSTMORD (mit grandiosen Visuals!), WALLS, das JOHN BOCK-PROJECT (in Kooperation mit Kunsthalle Krems), die höchst unterhaltsame "Touri-Show" WACHAU INTERNATIONAL von GOD's ENTERTAINMENT, der Performer JEREMY WADE und die Österreich Debuts der Game-PerformerInnen von INVISIBLE PLAYGROUND und machina eX.

In Kooperation mit VIENNALE widmete das Festival am letzten Tag eine Hommage an den/die KünstlerIn und Kunstfigur GENESIS BREYER P-ORRIDGE: Nach dem Film "The Ballade of Genesis und Lady Jaye" im Kino im Kesselhaus stand Genesis mit Tony Conrad und Edward O'Dowd live auf der Bühne des Klangraum Krems Minoritenkirche.

Zahlreiche Projekte fanden auch heuer wieder in enger inhaltlicher Kooperation mit anderen Kulturinstitutionen vor Ort wie Kunsthalle Krems, Forum Frohner, Kino im Kesselhaus, Klangraum Krems Minoritenkirche, Galerie Stadtpark und Galerie Schauraum/35NULLNULL statt.

An den sechs dicht programmierten Festivaltagen wurden 82 Vorstellungen und Veranstaltungen - Konzerte, Performances, Installationen, Ausstellungen, Film- und Diskursprogramme - an mehr als 20 Spielstätten in Krems und der Wachau von rund 14.600 Personen besucht. Menschen aus zumindest 24 Nationen besuchten das diesjährige donaufestival; knapp mehr als 7 % der BesucherInnen reisten aus dem Ausland an.

Pressefotos: http://www.donaufestival.at/presse/fotos-pressetexte

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Barbara Pluch/Presse donaufestival
Nö Festival Ges.m.b.H., Minoritenplatz 4, 3500 Krems
barbara.pluch@noe-festival.at
mob +43/(0) 664 60 499 322

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0001