Schieder zu Frankreich-Wahl: Volle Unterstützung für Hollandes Europa-Kurs

"Frankreichs Wahlergebnis bietet Chance für Europa, Fehler zu korrigieren"

Wien (OTS/SK) - "Die Wahl in Frankreich hat nationale wie europäische Folgen: In Frankreich bedeutet sie, dass der Kurs des Spaltens und gegeneinander Ausspielens von Bevölkerungsgruppen zu Ende ist. Für Europa bietet die Wahl Francois Hollandes die Chance, die Fehler, zu sehr auf eine Politik des einseitigen Sparens zu setzen, rückgängig machen zu können", so Finanzstaatssekretär Andreas Schieder am Montag. Es sei nun notwendig, in Europa eine Kurskorrektur vorzunehmen. "Europas Staaten müssen ihre Haushalte konsolidieren - das ist richtig und hier wurden viele notwendigen Schritte gesetzt. Gleichzeitig muss jetzt aber auch allen klar sein:
Nur einseitig Sparen alleine ist falsch, und kaputt Sparen wäre überhaupt die falscheste Antwort auf die Krise. Wir brauchen einen massiven Wachstumsimpuls in Europa." ****

"Finanztransaktionssteuer, Projectbonds, Wachstums- und Beschäftigungsinitiative - mit diesen Themen hat Hollande im Wahlkampf die Menschen Frankreichs überzeugt. Jene Themen, die eine große Mehrheit der Europäerinnen und Europäer fordern und die bisher zu wenig im Fokus standen", so Schieder weiter. Diese Themen gelte es nun die europäischen Gremien mitzunehmen. "Das französische Wahlergebnisse sollte auch ein klares Zeichen an all jene sein, die sich in Europa für eine verengte Austeritätspolitik eingesetzt haben:
Europas Politik muss offensive, positive Antworten anbieten, um seine Bürgerinnen und Bürger vom europäischen Projekt zu überzeugen. Hollande hat die richtigen Themen angesprochen und gefordert, wir werden ihn bei diesem europäischen Kurs voll und ganz unterstützen." (Schluss) ah/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0004