Grüne Wirtschaft: Eintragungswochen für das Volksbegehren "Steuergerechtigkeit jetzt" nutzen!

Entlastung der Erwerbseinkommen ist Gebot der Stunde!

Wien (OTS) - Vor kurzem wurde von den Initiatoren der offizielle Start des Volksbegehrens "Steuergerechtigkeit jetzt!" bekannt gegeben. Bis 15. Juni kann auf Österreichs Gemeindeämtern dafür unterschrieben werden.

Die Grüne Wirtschaft weist seit Jahren darauf hin, dass Erwerbseinkommen in Österreich im internationalen Vergleich enorm hoch belastet sind: Während Österreich bei Lohn- und Einkommensteuer sowie bei Lohnsummenabgaben im internationalen Spitzenfeld liegt, zeigt sich bei vermögensbezogenen Steuern ein vollkommen anderes Bild: Die Alpen-Republik ist ein Steuerparadies für Millionenerben und Stiftungsbegünstigte.

Volker Plass, Bundessprecher der Grünen Wirtschaft, fordert vehement die Entlastung von Arbeits- und Erwerbseinkommen: "Fast alle Konsolidierungsmaßnahmen der Bundesregierung setzten auf erhöhte Abgaben - Beispiel Anhebung der Pensionsbeiträge von Selbstständigen. Es gibt keinerlei echte Systemänderungen, und wann immer es um Reformen geht - Beispiel Reform des Spitalwesens - stehen sämtliche Betonierer und Besitzstandswahrer der Nation bereit, um alles zu verhindern. Mit einer wie im Volksbegehren geforderten Anhebung der vermögensbezogenen Steuern auf den EU-Durchschnitt wäre wenigstens eine Entlastung der Arbeitseinkommen möglich."

Bis 15. Juni kann auf Österreichs Gemeindeämtern für das Volksbegehren unterschrieben werden:
http://www.steuergerechtigkeit-jetzt.at

Rückfragen & Kontakt:

Volker Plass, Tel. 0676/303 22 60

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DGW0001