Energiemanager: Aus der Praxis für die Praxis

Abschluss des zweiten Lehrgangs in Schloss Hofen

Lochau (OTS/VLK) - Der zweite Lehrgang zum European Energy Manager (EUREM) in der Bodenseeregion konnte erfolgreich abgeschlossen werden: 22 Fachleute haben kürzlich ihre Energiemanager-Zeugnisse erhalten. "Der Lehrgang ist ein eindrückliches Beispiel für eine gelungene Kooperation zwischen Hochschule und Wirtschaft", sagte Landesrätin Kaufmann bei der Zeugnisverleihung in Schloss Hofen.

Mit der Einrichtung dieses Lehrgangs verfolge das Land mehrere Ziele, führte Kaufmann aus: "Mit Blick auf das Ziel der Energieautonomie brauchen wir einerseits innovative Unternehmen und andererseits qualifizierte Fachkräfte für Umwelt, Energietechnik und -management". Laut einer Befragung sprechen sich 75 Prozent der befragten Unternehmen für ein verstärktes Aus- und Weiterbildungsangebot in diesem Bereich aus - Kaufmann: "Mit der Einrichtung des EUREM-Lehrgangs haben wir darauf rasch reagiert." Die Landesrätin kündigte weitere Aus- und Weiterbildungsangebote an, beispielsweise die Einrichtung zusätzlicher Technikstudiengänge an der FH Vorarlberg.

Aus der Praxis für die Praxis

Der neunmonatige, berufsbegleitende Lehrgang richtet sich an Personen mit abgeschlossener Berufsausbildung und mehrjähriger betrieblicher Erfahrung, die auf diese Weise ihre Kenntnisse zu den Themen Energiesparen, effiziente Energietechnik und betriebliches Energiemanagement erweitern können. Im Rahmen des Kurzstudiums wird besonderes Augenmerk auf einen hohen Praxisbezug gelegt. Insgesamt 48 Personen haben an den beiden bisher durchgeführten EUREM-Lehrgängen erfolgreich teilgenommen.

Dritter Lehrgang im Herbst

Aufgrund der großen Nachfrage wird der Lehrgang im Herbst 2012 zum dritten Mal angeboten. Am Dienstag, 8. Mai findet dazu von 18.30 bis 20.00 Uhr eine Informationsveranstaltung an der FH Vorarlberg in Dornbirn (Raum W207/208) statt. Informationen und Anmeldung zum Lehrgang: Sabine Reiner, Schoss Hofen, T 055 74 / 49 30-141, sabine.reiner@schlosshofen.at, www.schlosshofen.at.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20141, Fax: 05574/511-920196
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

Hotline: 0664/625 56 68, 625 56 67

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0001