Nuntius in Kärnten: Zweisprachigkeit ist Bereicherung

Erzbischof Zurbriggen und Bischof Schwarz feierten zweisprachigen Gottesdienst in Bleiburg/Pliberk

Klagenfurt, 05.05.12 (KAP) Als "Geschenk und Bereicherung" hat Nuntius Erzbischof Peter Stephan Zurbriggen bei seinem aktuellen Kärnten-Besuch die Zweisprachigkeit bezeichnet. Er feierte am Freitagabend gemeinsam mit Bischof Alois Schwarz einen Gottesdienst in deutscher und slowenischer Sprache in der Pfarrkirche von Bleiburg/Pliberk, die heuer ihr 500-Jahr-Jubiläum feiert.

Zurbriggen dankte am Ende des Gottesdienstes für die stimmungsvolle zweisprachige Gestaltung der Messe und für die Lieder, die "zu Herzen gehen". "Der Gottesbezug kommt in den slowenischen Liedern und Gebeten in besonderer Weise zum Klingen. Da ist Glaube, da liegt Segen", so Nuntius Zurbriggen. Er selbst komme, so Zurbriggen, aus dem zweisprachigen Kanton Wallis in der Schweiz und sei mit Deutsch und Französisch zweisprachig aufgewachsen. Er habe dies stets als sehr positiv erlebt.

Mehr auf www.kathpress.at (ende) gpu/

nnnn

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KAT0001