Universal Versand pflanzt Klimawald in Kooperation mit dem Lebensministerium

Große Baumpflanzveranstaltung mit Landwirtschafts- und Umweltminister Niki Berlakovich in Eugendorf/Obergasbach

Salzburg (OTS) -

  • Landwirtschafts- und Umweltminister Niki Berlakovich
  • Agrar-Landesrat Sepp Eisl
  • Harald Gutschi, Sprecher der Geschäftsführung Unito
  • Helmut Schönfelder, Direktor Universal Versand und Markenmanager Universal
  • Landesforstdirektor Michael Mitter (Salzburg)
  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Universal Versand

~ Universal Klimawaldprojekt "Dieser Wald, den wir hier heute zu pflanzen beginnen, wird im Laufe seines Lebens bis zu 484 Tonnen CO2 speichern. Projekte wie diese zeigen, dass auch der Wald massiv dazu beiträgt, Österreich bis 2050 energieautark zu machen. Darüber hinaus ist der Klimawald ein gutes Beispiel für eine erfolgreiche Kooperation zwischen der Wirtschaft und dem öffentlichen Bereich", so Landwirtschafts- und Umweltminister Niki Berlakovich anlässlich der heutigen Pflanzung in Salzburg. Universal nahm das "Jahr des Waldes" 2011 zum Anlass, um unter dem Motto "Wir setzen Zeichen für die Umwelt und schaffen Lebensräume" gemeinsam mit dem Lebensministerium ein umfangreiches Waldprojekt ins Leben zu rufen. Helmut Schönfelder, der als Markenmanager Universal für das Projekt zuständig ist, erklärt: "Im Rahmen des Projekts unterstützen wir die Neuaufforstung eines Klimawaldes, indem wir für den Verkauf jedes besonders umweltfreundlich produzierten Produktes einen Baum pflanzen. Momentan unterstützen die Energieauszeichungen A++ und A+++ sowie die Zertifizierungen "FSC", "Good Weave" und "Cotton made in Africa" dieses Projekt. Auf diese Weise möchten wir unsere Kunden für den Kauf umweltverträglicher Produkte bei Universal interessieren und ihr Bewusstsein für die Bedeutung des Lebensraums Wald stärken." Bis Ende März konnten bereits 2.500 energieeffiziente Geräte verkauft werden. Dieser erste Hektar wurde bei einer großen Baumpflanzveranstaltung mit Umwelt- und Landwirtschaftsminister Berlakovich, Agrar-Landesrat Eisl, Landesforstdirektor Mitter, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von Universal sowie der Universal Geschäftsleitung am 4. Mai 2012 nach einem Konzept der Landesforstdirektion aufgeforstet. Im Projekt ist die gruppenweise Aufforstung von Laubholz vorgesehen, die durch spezielle Anordnung und Gruppierung die Voraussetzung von Laubwertholz bieten soll. Auf dem Grundstück in Eugendorf/Gasbach wurden ca. 2000 Bäume gepflanzt im speziellen Buchen, Eichen, Bergahorn, Bergulmen, Linden, Hainbuchen, Kirschen. Ziel ist es, bis Ende 2012 5.000 Bäume aufzuforsten. "Mit dem Waldprojekt richten wir uns aber nicht nur an Kunden, sondern ganz bewusst auch an die Kollegen", betont Schönfelder. "Unser Ziel ist es, das Bewusstsein für Nachhaltigkeit und gesellschaftliche Verantwortung zu schärfen und zum gemeinsamen Handeln zu motivieren." Im Unternehmen wurde ein Waldzimmer gestaltet, welches den physischen Mittelpunkt des Projektes symbolisieren soll. Bei der Baumpflanzaktion wurde von den Salzburger Förstern ein Waldrundgang organisiert, um die wichtige Rolle des Waldes im Rahmen des Ökosystems zu erläutern. Weiters ist ein "Urban Knitting-Projekt " unter dem Motto "Mitstricken und gemeinsam ein Zeichen für die Umwelt setzten" für Anfang Juni geplant. Unternehmensintern wurden bereits die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aufgerufen, bunte Fleckerl zu stricken, die im Herbst zu einem kreativen Ganzen zusammengefügt werden und in Salzburg und Wien um Bäume drapiert werden. Ab Anfang Juni werden ambitionierte Strickerinnen und Stricker in ganz Österreich aufgerufen, sich an dieser Aktion zu beteiligen. Universal: Zahlen und Trends ~

  • Universal ist Markführer im heimischen Versandhandel
  • Im Geschäftsjahr 2011/12 konnte das beste Ergebnis in der Firmengeschichte erwirtschaftet werden. Als Dankeschön möchte Universal mit dem Engagement für das Klimawald-Aufforstungsprojekt, der Gesellschaft etwas zurückgeben.
  • 1,1 Mio. Kunden in Österreich
  • Enormes Kundenvertrauen, 98% Markenbekanntheit, hohe Sympathiewerte
  • Über 800.000 Produkte online (43% davon werden auf 13.000 Seiten p.a. in Katalogen angeboten)
  • 36 Mio. Kataloge pro Jahr (rund 13 Kataloge pro österreichischem Haushalt, alle zwei Wochen erscheint ein Katalog-Package)
  • Hauptkatalog: 650.000 Auflage
  • 2 Mio. Calls im GJ 2011/2012
  • 3 Mio. Pakete werden pro Jahr verschickt
  • 46 Mio. Visits auf www.universal.at im Jahr 2011
  • Internetgeschäft ist inzwischen der wichtigste Vertriebskanal
  • Einkaufen rund um die Uhr: 7 Tage - 24 Stunden
  • 55% des Gesamtumsatzes sind Internetkäufe
  • 15% Internet-Wachstum für die Frühjahrssaison 2012 erwartet
  • Neu im Sortiment: Trachten für die ganze Familie, Schwimmingpools und ab Herbst 2012 Einbaugeräte

~

Universal setzt Zeichen für die Umwelt

Dem Gedanken der Nachhaltigkeit und der sozialen Verantwortung wird im gesamten Konzern große Bedeutung beigemessen. Dr. Michael OTTO, Aufsichtsratsvorsitzender der OTTO Group, lebt Verantwortung seit Jahrzehnten vor und hat damit seine Firmentradition begründet:
"Rentabilität und Nachhaltigkeit gehören zusammen, wirtschaftliche Freiheit und Verantwortung für Mensch und Natur sind zwei Seiten derselben Medaille."

Die konzernweite Mission lautet "Die Kraft der Verantwortung" und zeigt als strategischer Eckpfeiler, wofür die OTTO Group einsteht. Sie gibt Handlungen einen gemeinsamen Rahmen und ruft jeden einzelnen Mitarbeiter zum Engagement in den Bereichen Nachhaltigkeit, Wirtschaftlichkeit, Innovation und Vielfalt auf.

So engagiert sich Universal, die Sortimentspalette laufend um umweltfreundliche, energieeffiziente bzw. fair produzierte Produkte zu erweitern und mit dem Klimawaldprojekt in der Öffentlichkeit und bei den Mitarbeitern ein Zeichen für die Umwelt zu setzen.

Eingeführte ECO Logos kennzeichnen Produkte, die Trends mit Natur, Design, Klimaschutz und Engagement verbinden. "Damit wollen wir die Transparenz beim Einkauf für unsere Kunden erhöhen. Umweltbewusstsein soll sichtbar gemacht werden.", erklärt Harald Gutschi, Sprecher der Geschäftsführung von UNITO.

Die energieeffizientesten, derzeit am österreichischen Markt erhältlichen, Produkte in den Bereichen Beleuchtung, Büro, Haushalt, Heizung/Warmwasser/ Klima, Mobilität, Kommunikation und Unterhaltung sind auf topprodukte.at zu finden, einem Service von klima:aktiv.Topprodukte Kühl- Gefrierkombis sind mindestens A++.

Zum Unternehmen

Die Versandhandelsmarke Universal ist eine Marke der Otto Group und in Österreich als Marktführer im heimischen Versandhandel unter der Führung der UNITO Versand & Dienstleistungen GmbH präsent. Weitere Informationen finden Sie auf: www.universal.at

Die Otto Group hat im vergangenen Geschäftsjahr 2011/12 (29. Februar) nach vorläufigen Berechnungen ihren Umsatz um 1,5 Prozent von 11,4 Milliarden Euro auf 11,6 Milliarden Euro steigern können. Bereinigt um Währungskurseffekte liegt der Zuwachs bei 2,2 Prozent. Damit konnte die Gruppe nach dem fulminanten Zuwachs des vorangegangenen Geschäftsjahres in Höhe von 12,6 Prozent ihren Wachstumskurs trotz schwierigem Umfeld und wie angekündigt beibehalten. Ebenfalls überproportional entwickelt hat sich der bedeutendste Vertriebskanal der Otto Group, der Handel über das Internet. Nach der vorliegenden Prognose stiegen die weltweiten Online-Umsätze um 9,2 Prozent von 4,8 auf 5,3 Milliarden Euro. Damit erzielte die Otto Group mit ihren über 50 Online-Plattformen 53 Prozent aller Erlöse im Segment Multichannel-Einzelhandel.

Rückfragen & Kontakt:

Doris Kemptner
Universal Versand GmbH
Peilsteinerstraße 5-7, 5020 Salzburg
Tel.: +43 662 4489 2321
doris.kemptner@universal.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0005