"Hallo, wie geht's?" am 6. Mai im ORF: Kristina Sprenger zu Gast bei Dagmar Koller

Wien (OTS) - "Hallo, wie geht's?", das möchte Dagmar Koller am Sonntag, dem 6. Mai 2012, um 10.35 Uhr in ORF 2 von Schauspielerin Kristina Sprenger wissen.

Die Schauspielerin, die ab 8. Mai wieder jeden Dienstag um 20.15 Uhr in ORF eins in neuen "Soko Kitzbühel"-Folgen zu sehen ist, verrät unter anderem, dass "der Hochzeitstag der zweitschönste Tag im Leben war - der schönste Tag bisher war die Geburt von Tochter Rosa." Den Heiratsantrag bekam sie von Gerald Gerstbauer, als sie dieser zu ihrem Geburtstag in Kitzbühel zum Essen ausführte: "Es war ein ganz schöner und klassischer Antrag." Bei der Hochzeit haben sich übrigens auch die guten Kontakte der TV-Kommissarin zur Polizei bezahlt gemacht. Sie hatte den Brautstrauß zu Hause vergessen. Dieser wurde ihr von einem Polizisten auf einer "weißen Maus" direkt und rechtzeitig zur Kirche gebracht.

Auf die Bretter, die die Welt bedeuten, zog es Kristina Sprenger schon in sehr jungen Jahren. Mit zwölf beschloss sie Schauspielerin zu werden, und mit 15 nahm sie ihren ersten Unterricht am Landestheater. Ihr großes Vorbild und Lehrmeisterin wurde später ihre Lehrerin am Konservatorium in Wien - Elfriede Ott, von der sie den Rat bekam: "Du darfst dir für nix zu gut sein, egal wie groß oder klein die Bühne ist. Du musst immer dein Bestes geben."

Zu ihrer Paraderolle kam Kristina Sprenger durch ein Casting, an dem sie 2000 im ORF teilnahm. Zunächst erhielt sie eine kleine Rolle bei "Kommissar Rex" (eine Polizistin in Uniform, die einen Täter festnimmt) und dann folgte sogleich das Angebot für "Soko Kitzbühel". Sprenger, die damals noch sehr jung und eher unerfahren war, war am ersten Drehtag dementsprechend nervös. Vor allem hatte sie Sorge, wie die Chemie zwischen ihrem Kollegen Heinz Marecek und ihr sein würde. Er kam vorbei, fasste ihr um die Schulter und sagte: "Des mach ma schon, Pupperle". Damit war das Eis gebrochen und es entstand sowohl einen tolle Filmpartnerschaft als auch eine wichtige Freundschaft.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0004