Europas Wirtschaft nach der Krise: Welche Politik braucht es für einen neuen Aufschwung?

Wien (OTS) - Seit 2008 durchlebt die Wirtschafts- und
Währungsunion der Europäischen Union ihre schwerste Krise. Die bisherigen Maßnahmen der Kommission waren schwierige Balanceakte und mit schmerzhaften Einschnitten und Sparpaketen für die Bürger verbunden. Ob das Schlimmste überstanden ist und wie man weiter vorgehen soll, daran scheiden sich die Geister. Auf der einen Seite Fiskalpakt, nationale Schuldenbremsen und Haushaltsdisziplin. Auf der anderen Seite die Notwendigkeit zu investieren, um Wirtschaftsaufschwung in Europa zu stimulieren und die Nachfrage zu stärken. Welche Politik braucht Europa, um im globalen Wettbewerb langfristig zu bestehen?

Darüber diskutieren:
Dr. Reinhold Mitterlehner,
Bundesminister für Wirtschaft, Familie und Jugend,
Mag. Othmar Karas,
Vizepräsident des Europäischen Parlamentes, und
Univ.-Prof. Dr. Karl Aiginger,
Leiter des Österreichischen Instituts für Wirtschaftsforschung (WIFO).

Moderation:
Dr. Margaretha Kopeinig, Kurier

Europas Wirtschaft nach der Krise:
Welche Politik braucht es für einen neuen Aufschwung?


Seit 2008 durchlebt die Wirtschafts- und Währungsunion der
Europäischen Union ihre schwerste Krise. Die bisherigen Maßnahmen
der Kommission waren schwierige Balanceakte und mit schmerzhaften
Einschnitten und Sparpaketen für die Bürger verbunden. Ob das
Schlimmste überstanden ist und wie man weiter vorgehen soll, daran
scheiden sich die Geister. Welche Politik braucht Europa, um im
globalen Wettbewerb langfristig zu bestehen?

Darüber diskutieren:
Dr. Reinhold Mitterlehner,
Bundesminister für Wirtschaft, Familie und Jugend,
Mag. Othmar Karas,
Vizepräsident des Europäischen Parlamentes, und
Univ.-Prof. Dr. Karl Aiginger,
Leiter des Österreichischen Instituts für Wirtschaftsforschung
(WIFO).

Datum: 9.5.2012, 11:00 - 12:00 Uhr

Ort:
der Diplomatischen Akademie Wien (Festsaal)
Favoritenstraße 15a, 1040 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Christian Moser, c.moser@polak.at, 0043181420-19

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PAO0001