Brunner: Ich gratuliere zu erstem BürgerInnen Solarkraftwerk

Grüne fordern mehr Mittel für Photovoltaikförderung und Klimafonds

Wien (OTS) - "Heute wird das erste BürgerInnen Solarkraftwerk
Wiens eröffnet. Ich gratuliere meinen Wiener KollegInnen und allen Beteiligten sehr herzlich", sagt Christiane Brunner, Umweltsprecherin der Grünen.

"Erfreulicherweise ist das Interesse an unabhängiger und erneuerbarer Energieerzeugung in ganz Österreich sehr groß. Der der jüngste Ansturm auf die Photovoltaikförderung des Klimafonds hat das gezeigt", freut sich Brunner. Mittlerweile mussten die AntragstellerInnen ihre Anträge konkretisieren. Jetzt werden diese geprüft. Immer noch sind knapp 17.000 Anträge im Rennen, gefördert werden können aber wahrscheinlich nur knapp über 6.000. Auch wenn bei der Förderprüfung einige Anträge ausscheiden sollten, wird die Fördersumme wohl nicht ausreichen, so, dass alle BürgerInnen, die gerne eine PV-Anlage hätten, auch eine Förderung bekommen werden.

"Viele Interessierte sind ja leider schon im ersten Schritt ausgeschieden, weil vielleicht zufällig ihre Internetverbindung nicht schnell genug war. Doch PV-Förderung ist eine wichtige Investition in die Zukunft, das darf kein Lotteriespiel sein. Deshalb fordere ich die Aufstockung der Mittel für diese Förderschiene und für den Klimafonds überhaupt!" sagt Brunner.

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen
Tel.: +43-1 40110-6697
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0004