ERINNERUNG: Mitterlehner lädt heute zu Rohstoff-Enquete

Diskussionsrunde mit Experten und Unternehmensvertretern heute, Freitag, im Wirtschaftsministerium

Wien (OTS/BMWFJ) - Die ausreichende Versorgung mit Rohstoffen und der Zugang dazu sind immer wichtiger werdende Wettbewerbsfaktoren für den Wirtschaftsstandort, wie insbesondere die aktuelle Debatte um "Seltene Erden" zeigt. Daher veranstaltet das Wirtschaftsministerium heute, Freitag, im Rahmen der Reihe "Wirtschaft im Wandel" eine hochkarätig besetzte Rohstoff-Enquete, bei der es neben einer Analyse der aktuellen Situation insbesondere um mögliche Lösungsansätze auf österreichischer und EU-Ebene geht, um auch langfristig gute Rahmenbedingungen zur Sicherung des Bedarfs der Wirtschaft zu schaffen. Eine weitere Schlüsselfrage ist der effiziente Einsatz der vorhandenen Rohstoffe.

Nach der Begrüßung durch Wirtschaftsminister Dr. Reinhold Mitterlehner und der Präsentation der World Mining Data 2012 des BMWFJ durch Univ.Prof. Dr. Leopold Weber hält Dr. Frank Umbach vom Centre for European Security Strategies eine Key-Note-Speech zu den "Geostrategischen Beziehungen China-USA-Europa". Eine weitere Key Note von Dr. Gwenole Cozigou (Europäische Kommission) widmet sich dem Thema "Die europäische Innovationspartnerschaft für Rohstoffe". Danach folgt eine Podiumsdiskussion mit Hon.Prof. DI Dr. Christoph Scharff (Vorstand Altstoff Recycling Austria), Dipl. Ing. Dr. Thomas Drnek (Präsident EUROMINES) sowie DI Dieter Drexel von der Industriellenvereinigung.

Wir laden alle Vertreterinnen und Vertreter der Medien sehr herzlich zur Rohstoff-Enquete ein. Es bestehen Film- und Fotomöglichkeiten.

Bitte merken Sie vor:

Rohstoff-Enquete im Wirtschaftsministerium

Datum: 4.5.2012, um 13:00 Uhr Ort: Wirtschaftsministerium 1. Stock, Gobelinsaal Stubenring 1, 1010 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend
Pressesprecher des Bundesministers:
Mag. Waltraud Kaserer
Tel.: +43 (01) 71100-5108 / Mobil: +43 664 813 18 34
waltraud.kaserer@bmwfj.gv.at
www.bmwfj.gv.at

Mag. Volker Hollenstein
Tel.: +43 (01) 71100-5193 / Mobil: +43 664 501 31 58
volker.hollenstein@bmwfj.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWA0001