Jahreskongress der österreichischen Buchbranche am 3. Mai 2012

Wien (OTS) - Am 3. Mai traf sich die Buchbranche zum jährlichen Fachkongress und diskutierte unter dem Titel "Kerngeschäft gedrucktes Buch" über neue Strategien angesichts sich stark ändernder Marktbedingungen.

Stephan Schulmeister referierte als Keynote-Sprecher über die gegenwärtigen wirtschaftlichen Probleme und stellte fest, "dass die politischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen unternehmerisches Verhalten besser stellen müssen als Finanzakrobatik".
In den Vorträgen von Rainer Groothuis, Buchgestalter und Spezialist für Buchmarketing, und Jo Lendle, Verleger des DuMont Buchverlags, wurde deutlich gemacht, dass die Konzentration auf die Kernkompetenzen die Branche dabei unterstützt, sich auch im digitalen Zeitalter zu behaupten. Die hochwertige Buchgestaltung werde an Bedeutung gewinnen.

Zur Diskussion rund um die Novellierung des Urheberrechtsgesetzes sagte HVB-Präsident Gerald Schantin: "So sehr ich mich freue, dass die Ministerinnen Claudia Schmied und Beatrix Karl sich mit so großer Entschiedenheit für die dringend erforderliche Festplattenabgabe einsetzen, umso mehr bin ich verwundert, dass die Wirtschaftskammer die schon längere Zeit bestehende Blockade noch verschärft, trotzdem sie einräumt, dass den Künstlern eine Vergütung für erbrachte Leistungen zusteht." Der Hauptverband werde den beiden Ministerinnen den Rücken stärken, damit die aufgrund technischer Entwicklungen stark rückgängigen Einnahmen aus der Leerkassettenabgabe durch die Novellierung wieder auf ein akzeptables Niveau gebracht werden.

Weitere Bilder unter: http://www.apa-fotoservice.at/galerie/2928/

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Ingrid Führer | Presse für HVB
Büchercoach Austria
Leitenstr. 2 | 4810 Gmunden
Tel. mobil: 0676 / 8142 9897
Tel. & Fax: 07612 / 75026
E-Mail: presse@buechercoach.at
www.buecher.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EVT0001