Jarolim: Zeitgemäße Adaptionen im Urheberrecht notwendig

Netzsperren und umfassende Überwachung der Kommunikation im Internet nicht der richtige Weg

Wien (OTS/SK) - Für zeitgemäße Adaptionen im Urheberrecht und Reformen, die neue Formen kultureller Praxis berücksichtigen, sprach sich heute, Donnerstag, SPÖ-Justizsprecher Hannes Jarolim aus. "Die Proteste rund um ACTA haben große Aufmerksamkeit auf die Themen Internet, Zugang zu Information und Urheberrecht im digitalen Raum gelegt. Das Internet und mit ihm die digitale Kommunikation ist eine öffentliche Angelegenheit." Daher brauche es eine breite Diskussion darüber, wie einerseits das Urheberrecht auch im digitalen Zeitalter seine wichtige Rolle für Kulturschaffende erfüllen könne und andererseits neue digitale Nutzungspraktiken berücksichtigt werden können, betonte Jarolim gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. "Netzsperren und eine umfassende Überwachung der Kommunikation im Internet sind jedenfalls nicht der richtige Weg", so Jarolim. ****

Ziel müsse jedenfalls ein Interessensausgleich durch das Urheberrecht sein, betonte Jarolim. "Es muss uns gelingen, das Urheberrecht mit neuen Nutzungspraktiken zu versöhnen. Wie wir an Hand der ACTA-Proteste gesehen haben, ist die freie Kommunikation im Internet ein wichtiges Anliegen nicht nur der jungen Generation", so der SPÖ-Justizsprecher. Die technologischen Entwicklungen ließen sich jedenfalls nicht in die Flasche zurück propfen. "Es ist Aufgabe der Politik, die Errungenschaften der digitalen Revolution zu gestalten und einen Interessensausgleich zwischen Kreativen, KonsumentInnen und ProduzentInnen herzustellen, Kreativität insgesamt zu fördern und Anreize für Investitionen in kulturelle Produktion zu gewährleisten", so Jarolim abschließend. (Schluss) up/sas/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0006