EANS-Adhoc: austriamicrosystems AG / austriamicrosystems gibt Ergebnisse des ersten Quartals bekannt

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.

23.04.2012

Finanzielle Eckdaten für das erste Quartal 2012

Unterpremstätten, Österreich (23. April 2012) — austriamicrosystems (SIX: AMS), ein weltweit führender Entwickler und Hersteller hochwertiger analoger ICs für Consumer-, Kommunikations-, Industrie , Medizintechnik- und Automobilanwendungen, steigerte im ersten Quartal 2012 den Umsatz und das Ergebnis. Entscheidend dafür waren der große Markterfolg seines High Performance Analog-Portfolios und das andauernde Wachstum im Bereich Consumer & Communications. austriamicrosystems erhöht seine Erwartungen für 2012 ein weiteres Mal und geht nunmehr von einem Umsatzwachstum für das Gesamtjahr von mehr als 30% im Vergleich zu 2011 bei einem rascheren Wachstum des Ergebnisses aus.

Der Gruppenumsatz im ersten Quartal lag bei EUR 90,7 Mio. und damit 64% höher als im Vorjahresquartal (60% auf Basis konstanter Wechselkurse) sowie 12% höher als im Vorquartal. Die Bruttogewinnmarge für das erste Quartal 2011 lag bereinigt um den akquisitionsbedingten Amortisierungsaufwand bei 53% bzw. einschließlich des akquisitionsbedingten Amortisierungsaufwands bei 51% gegenüber 51% im Vorjahresquartal.

Das operative Ergebnis (EBIT) erhöhte sich im ersten Quartal auf EUR 18,3 Mio., ein Anstieg um 125% gegenüber EUR 8,2 Mio. im ersten Quartal 2011. Das Nettoergebnis lag bei EUR 19,2 Mio. (EUR 7,4 Mio. im 1. Quartal 2011). Das unverwässerte und verwässerte Ergebnis je Aktie war CHF 1,81 / 1,75 bzw. EUR 1,50 / 1,46 (CHF 0,94 / 0,92 bzw. EUR 0,73 / 0,71 im Vorjahresquartal). Der Gesamtauftragsbestand am 31. März 2012 (ohne Konsignationslagervereinbarungen) betrug EUR 100,5 Mio. (EUR 90,0 Mio. am 31. Dezember 2011 und EUR 69,4 Mio. am 31. März 2011). Der operative Cashflow stieg auf EUR 24,6 Mio. gegenüber EUR 14,6 Mio. im Vorjahresquartal.

austriamicrosystems verzeichnete eine sehr erfreuliche Geschäftsentwicklung im ersten Quartal, die die Stärke des Produktportfolios von austriamicrosystems und die weiter steigende Marktpräsenz im High Performance Analog-Markt unterstreicht. Der Bereich Consumer & Communications zeigte ein andauernd starkes Wachstum bei Smartphone- und Tablet-PC-Anwendungen, das keine Anzeichen einer Abschwächung erkennen lässt. austriamicrosystems liefert seine Lichtsensorprodukte in hohen Volumina an führende OEMs zum Einsatz in global erfolgreichen Plattformen und Modellen. Umsätze mit neuen Kunden wirkten sich in diesem Bereich durch rasch ansteigende Liefermengen positiv aus. Der Produktbereich MEMS-Mikrofon-ICs setzt seine Expansion im laufenden Jahr fort, während das Wireless-Geschäft von austriamicrosystems für RFID und verwandte Technologien ein dynamisches Wachstum bei innovativen Applikationen verzeichnet.

Im Industrie- und Medizintechnikgeschäft beginnt austriamicrosystems Verbesserungen im Orderverhalten von Industriekunden festzustellen, die eine Aufhellung der Aussichten auf den Endmärkten widerspiegeln. Im Bereich Medizintechnik nahmen die Liefermengen der branchenführenden hochwertigen Sensorlösungen des Unternehmens für bildgebende Verfahren im Berichtsquartal weiter zu. Das Automotive-Geschäft von austriamicrosystems verzeichnet ansteigende Produktionsmengen insbesondere bei anspruchsvollen Sensorschnittstellen und Sensoren in Sicherheitsanwendungen für führende Systemlieferanten. Designaktivitäten und -erfolge zeigen sowohl bei direkten OEM-Kunden als auch der rasch wachsenden weltweiten Basis an Distributionskunden einen durchgängig sehr positiven Trend.

Gestützt auf derzeit verfügbare Informationen hebt austriamicrosystems seine Erwartungen für das Gesamtjahr 2012 nochmals an und erwartet nunmehr ein Umsatzwachstum für das Gesamtjahr 2012 von über 30% verglichen mit dem Vorjahr bei stärkerem Wachstum des Jahresergebnisses. austriamicrosystems sieht eine positive Nachfrageentwicklung in seinen Märkten und eine weitere Geschäftsausweitung in den schnellwachsenden Märkten für Smartphones, Tablet-PCs und andere mobile Geräte.

Der vollständige Quartalsbericht zum ersten Quartal 2012 mit detaillierten Finanzinformationen ist auf der Website von austriamicrosystems unter
http://www.austriamicrosystems.com/eng/Investor/Financial-Reports verfügbar.

Über austriamicrosystems

austriamicrosystems ist führend in der Entwicklung und Herstellung von Hochleistungs-Analog-ICs und kombiniert über 30 Jahre System-Know-how und Erfahrung im Analog-Design mit eigenen hochmodernen Produktions- und Testeinrichtungen sowie Produktionspartnerschaften. austriamicrosystems´ umfassende Expertise bei niedrigem Stromverbrauch und hoher Genauigkeit zeigt sich in branchenführenden kundenspezifischen und Standard-Analog-ICs. austriamicrosystems konzentriert sich auf die Bereiche Sensoren und Sensorschnittstellen, Power Management und Wireless in den Märkten Consumer & Communications, Industry & Medical und Automotive. Durch die Akquisition von TAOS, einem global führenden Anbieter von hochwertigen Lichtsensoren, baut austriamicrosystems sein innovatives Sensorportfolio für Wachstumsmärkte wie mobile Geräte aus. austriamicrosystems ist mit mehr als 1.200 Mitarbeitern weltweit tätig und an der SIX Swiss Exchange in Zürich börsennotiert (Tickersymbol: AMS). Weitere Informationen erhalten Sie unter www.austriamicrosystems.com

Ende der Mitteilung euro adhoc

Emittent: austriamicrosystems AG Schloß Premstaetten A-8141 Unterpremstaetten Telefon: +43 3136 500-0 FAX: +43 3136 500-5420 Email: investor@austriamicrosystems.com WWW: www.austriamicrosystems.com Branche: Technologie ISIN: AT0000920863 Indizes: Börsen: Amtlicher Markt: SIX Swiss Exchange Sprache: Deutsch

Rückfragen & Kontakt:

Moritz M. Gmeiner
Director Investor Relations
Tel: +43 3136 500-5970
Fax: +43 3136 500-5420
Email: investor@austriamicrosystems.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OTB0019