AG Globale Verantwortung: Bachelorstudium Internationale Entwicklung muss erhalten bleiben

Interesse der Studierenden in Entwicklungszusammenarbeit fördern, nicht unterbinden

Wien (OTS) - Kein Verständnis zeigt Ruth Picker, Geschäftsführerin der AG Globale Verantwortung, für die geplante Abschaffung des Bachelor Studiums der Studienrichtung Internationale Entwicklung. "Dieses Studium leistet einen wertvollen Beitrag zur Förderung des entwicklungspolitischen Diskurses in Österreich und ist folglich auch für die NGOs in Österreich relevant", stellt Picker klar. Das Studium müsse in Kurz- und Langform erhalten bleiben, das große Interesse der Studierenden in diesem Feld gehöre gefördert und nicht unterbunden, so Picker.

Rückfragen & Kontakt:

AG Globale Verantwortung
Maga. Britta Schwarz
Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +43 1 522 44 22 - 15
presse@globaleverantwortung.at
www.globaleverantwortung.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GEZ0001