Run auf Photovoltaik-Förderung in Wien hält an

Ab Mittwoch bis zu 1.300 Euro/kWp durch kombinierte Förderaktion des Klima- und Energiefonds und des Wiener Ökostromfonds

Wien (OTS) - Der Run auf die Wiener Photovoltaik-Förderung hält an. "Das ist eine erfreuliche Entwicklung. Nicht nur mit dem BürgerInnensolarkraftwerk setzten wir neue Maßstäbe, auch die eigene Dachanlage wird immer beliebter", erklärte Wiens Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou. In den Monaten Dezember 2011 bis März 2012 wurden bereits 84 Anlagen in Wien gefördert. Zum Vergleich: Im selben Zeitraum des vergangenen Jahres waren es 70 Anlagen gewesen. Nun können Wienerinnen und Wiener ihre Anlagen nicht nur aus Mitteln des Wiener Ökostromfonds finanzieren, sondern auch auf die Förderaktion für Photovoltaikanlagen des Klima- und Energiefonds zugreifen. Vom 25.04.2012 bis zum 30.06.2012 kann beim Klima- und Energiefonds um eine zusätzliche Förderung angesucht werden.

So funktioniert die Zusatz-PV-Förderung in Wien

Im Zeitraum vom 25.04.2012 bis zum 30.06.2012 können Wiener FörderwerberInnen bis zu 1.300 Euro/kWp (Kilowatt peak) bzw. 40% der förderungsfähigen Gesamtkosten an Förderung für eine Photovoltaikanlage erhalten. Davon stammen 800 Euro/kWp aus der Aktion des Klima- und Energiefonds, die restlichen 500 Euro/kWp werden durch das Land Wien ergänzt. Fördervoraussetzung ist, dass die Anlage mindestens 900 Volllaststunden pro Jahr erreicht. Die Beantragung der Zusatz-PV-Förderung ist online ab dem 25.04.2012 unter www.wien-pv.at möglich. Damit werden beide Förderungen in einem Formular beantragt.

"Großes Bedürfnis nach Solarstrom in Wien"

"In Wien besteht weiter ein großes Bedürfnis nach der Errichtung von PV-Anlagen", stellt Wiens Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou dazu fest. "Wien ist bei der Förderung von PV-Anlagen führend in Österreich. Wien soll Impulsgeber bei innovativer Energietechnologien werden und damit seine Position als führende Smart City in Europa weiter ausbauen", so Vassilakou.

"Allein in den letzten vier Monaten wurden Anlagen errichtet, die für 1.000 weitere Haushalte Sonnenstrom liefern werden", so Vassilakou. Projekte im Umfang von 9,8 Millionen Euro wurden eingereicht und Förderungen von 1,97 Millionen Euro ausgeschüttet. Die Gesamtleistung dieser Anlagen beträgt 3.413 kWp, womit zusätzlich 3.434 MWh/a Solarstrom erzeugt werden wird.

Mittlerweile sind in Wien an die 730 Photovoltaikanlagen mit einer Gesamtleistung von 9.750 kWp in Betrieb, darunter auch zahlreiche Vorzeigeprojekte auf Dächern öffentlicher Gebäude. Mit diesen Anlagen werden in Wien jährlich etwa 9.115 MWh Solarstrom produziert, was dem Strombedarf von etwa 3.300 Haushalten entspricht.

Rückfragen & Kontakt:

Patrik-Paul Volf
Mediensprecher Vzbgmin Maria Vassilakou
Tel.: +43 1 4000 81672

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0011