Kärntner Tageszeitung - Kommentar: Schwung, der dringend nötig ist (von Michaela Geistler-Quendler)

Ausgabe 22. April 2012

Klagenfurt (OTS) - Es ist ja nicht so, dass Jugendliche nie von
der Politik umworben werden. Aber nur zeitweise, dann nämlich, wenn man ihrer Stimmen bedarf, was nach Einführung des Wählens mit 16 eben dann und wann der Fall ist. Da wird mit Ködern wie dem Jugendtausender und Ähnlichem operiert. Geht es aber darum, Jugendlichen Foren zu garantieren, in denen sie sich regelmäßig politisch artikulieren und wo sie vor allem mitgestalten können, sieht es eher mager aus. Der Schülerlandtag ist ein Versuch, einmal jene zu Wort kommen zu lassen, die vielfach auch bei Themen, die sie konkret angehen, ausgeblendet bleiben. Und er zeigt, dass Interesse an Politik leichter geweckt werden kann, wenn sie aktiv erlebbar wird. Es braucht noch eine Fülle von Foren nicht zuletzt auf kommunal- politischer Ebene, in denen sich Schüler einbringen können müssen. Nicht nur, um Engagement abseits des Verdrusses zu ermöglichen, sondern weil es sich die Gesellschaft nicht leisten kann, auf diesen jugendlichen Schwung zu verzichten.

Rückfragen & Kontakt:

Neue Kärntner Tageszeitung
Mag. Michaela Geistler-Quendler
Tel.: 0463/5866-514
michaela.geistler-quendler@ktz.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KTI0001