FPK-Pressedienst: Mathiaschitz ist nicht in der Lage Vorgänge im Kärntner Landtag zu begreifen

Klagenfurt (OTS) - Wenn die Klagenfurter SPÖ-Vorsitzende Maria-Luise Mathiaschitz Vorgänge im Kärntner Landtag kommentiert, sollte sie sich vorher wohl besser im SPÖ-Landtagsklub erkundigen, so der FPK-Pressedienst.

Fakt sei, dass auf Antrag der Grünen im Kärntner Landtag eine Enquete (das ist primär eine Informationsveranstaltung für Abgeordnete) einstimmig beschlossen wurde. Die Freiheitlichen in Kärnten pflegen die Tradition, sämtlichen Prüfungsanträgen sowie auch Enquetevorschläge, die von der Opposition eingebracht werden, zuzustimmen, um jedes Thema demokratisch im Kärntner Landtag abzuhandeln. Es gehe also nicht um die infantile Schlussfolgerung, Klagenfurts Bürgermeister würde bevormundet, sondern um eine informative Annährung des auch für Restkärnten durchaus interessanten Themas. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Die Freiheitlichen in Kärnten - FPK
9020 Klagenfurt
Tel.: 0463/56 404

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0002