Nationalrat - Krainer: Aktueller Rahmenverkehrsplan sorgt für mehr Transparenz

Wien (OTS/SK) - =

SPÖ-Finanzsprecher Jan Krainer betonte heute,
Donnerstag, im Nationalrat, dass der aktuelle Rahmenverkehrsplan von Infrastrukturministerin Doris Bures für umfassende Transparenz sorge. "Die gesamte Finanzierung ist darin genau aufgelistet, inklusive der Zinszahlungen und der Plan ist öffentlich einsehbar", unterstrich Krainer. Die Kritik von BZÖ und FPÖ am Rahmenplan, insbesondere bezüglich mangelnder Transparenz, ginge daher völlig ins Leere. "Unter blau-oranger Regierungsbeteiligung wurde der Verkehrsrahmenplan nicht öffentlich vorgelegt", sagte Krainer. ****

Der Rahmenplan des Verkehrsministeriums sei sogar auf dessen Homepage für alle einsehbar, stellte Krainer klar. Auch der Vorwurf der langen Finanzierungsdauer sei nicht haltbar, so Krainer. "Finanzierungszeiten von über 50 Jahre sind bei Infrastrukturprojekten ganz normal und keine Besonderheit dieses Rahmenplanes." Infrastrukturprojekte sind langfristige Projekte, die über Jahrzehnte finanziert würden. Neue oder modernisierte Schienenstrecken würden mindestens 150 Jahre halten, erläuterte Krainer. "Das sind ganz normale Vorgangsweisen. Das einzig Neue ist, dass wir jetzt die Kosten für die Projekte kennen", sagte der Finanzsprecher.

Investitionen in die Infrastruktur seien wichtige Investitionen in die Zukunft. "Sie sorgen für eine Stärkung des Wirtschaftsstandorts, für Arbeit und Beschäftigung", so Krainer, der alle Abgeordneten aufforderte, der Regierungsvorlage zuzustimmen. (Schluss) sc

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0030