Tamandl: Neues Pendler-Modell von Sobotka ist wichtiger Beitrag

Situation der Pendler muss entschärft werden

Wien (OTS) - "Nicht nur wegen der hohen Treibstoffpreise ist es wichtig, dass bei den Fördermodellen für Pendler etwas geschieht, sondern auch, weil man durch eine Umstellung auf kilometergenaue Abrechnung eine Verbesserung bei der Gerechtigkeit erreichen würde. Das heute vorgestellte Modell von NÖAAB-Landesobmann Wolfgang Sobotka bringt wieder neuen Schwung in die Debatte um die Pendlerförderungen. Sein Modell sieht genau diese kilometergenaue Staffelung der Förderbeträge vor und würde für 96 Prozent der Pendler eine Verbesserung bedeuten. Dieser Aspekt ist besonders zu begrüßen", so Gabriele Tamandl, designierte Landesobfrau des ÖAAB Wien und ÖAAB-Steuersprecherin.

"Ich danke Wolfgang Sobotka für den wichtigen Vorstoß im Sinne der Pendlerinnen und Pendler. Gemeinsam werden wir nicht locker lassen, bis sich die finanzielle Situation der Pendler entschärft hat", so Tamandl abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖAAB-Generalsekretariat
Albrecht Oppitz
Presse
Tel.: +43(0)676 322 98 49, Fax: +43(1)40 141 229
albrecht.oppitz@oeaab.com
www.oeaab.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AAB0001