ORF III serviert kulinarische Liebeskomödie und "Bonnie & Clyde" in der Jungen Burg

Am 20. April im Kultur- und Informations-Spartenkanal des ORF

Wien (OTS) - ORF III Kultur und Information sorgt am Freitag, dem 20. April 2012, mit einem Rezept zum Verlieben für explosive Gaumenfreuden, erfährt u. a. von Museumsdirektorin Dr. Veronika Sandbichler spannende Geschichten über das Schloss Ambras und begibt sich im Vestibül mit den Nachwuchstalenten der "Jungen Burg" auf Verbrecherjagd durch Amerika.

Österreichischer Film: "Bella Martha" (20.15 Uhr)

Martha hat ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht. Als Chefköchin eines französischen Nobelrestaurants kreiert sie sechs Tage pro Woche wahre Gaumenfeuerwerke. Ihre unbändige Arbeitsfreude verbirgt allerdings ein katastrophales Privatleben: Martha hat weder Freunde noch Verabredungen, nur zu ihrer Schwester pflegt sie gelegentlich den Kontakt. Ein Schicksalsschlag verändert jedoch alles. Von einem Tag auf den anderen soll die leidenschaftliche Köchin zum Mutterersatz für ihre achtjährige Nichte Lina werden, da Marthas Schwester bei einem Autounfall ums Leben gekommen ist. Den Höhepunkt erreicht das Chaos in Marthas Leben allerdings erst, als ihr im Restaurant der italienische Chefkoch Mario vor die Nase gesetzt wird.
Was steckt hinter der exzentrischen Fassade des Italieners? Wohin führt die explosive Spannung zwischen den beiden kulinarischen Kampfhähnen? Eskaliert die Situation oder geht Liebe eben doch durch den Magen? Mit "Bella Martha" zeigt ORF III eine Achterbahnfahrt der Gefühle, mit der Sandra Nettelbeck im Jahr 2001 ein grandioses Regiedebüt gelungen ist. Die Rolle der Martha brachte der Ausnahmeschauspielerin Martina Gedeck den Deutschen Filmpreis und Sergio Castellitto angelte sich als Chefkoch Mario nicht nur die Herzen der Zuseher, sondern auch den Europäischen Filmpreis.

Aus dem Rahmen: "Schloss Ambras Innsbruck" (22.00 Uhr)

Mit dieser Sendung führt ORF III Kultur und Information hinter die geheimnisvollen Mauern von Schloss Ambras. Warum Philippine Welser nicht als standesgemäße Gemahlin für Erzherzog Ferdinand II. galt, er sich aber für eine Heirat aus Liebe entschied, und was eine sogenannte Adlergarnitur ist, verrät Museumsdirektorin Dr. Veronika Sandbichler. Begeistern lässt sich ORF-III-Moderator Karl Hohenlohe auch von ihren Erzählungen über die Kunst- und Wunderkammer des Schlosses. Objekte, die Erzherzog Ferdinand II. bereits im 16. Jahrhundert gesammelt hat, sind dort zu finden.

Wie spannend der Beruf eines Rüstungsrestaurators sein kann, weiß Hannes Astl. Für "Aus dem Rahmen" erzählt er von seinem Arbeitsalltag und um zu veranschaulichen, dass Brust- und Helmstück die schwersten Teile einer Rüstung sind, wird sogar ein Ausstellungsexemplar 'enthauptet'. Bei einem Spaziergang durch den einzigartigen Renaissancegarten erspäht Karl Hohenlohe die schönsten Rauchfänge, die er jemals gesehen hat. Kurzerhand steht er mit Kuratorin Dr. Katharina Seidl auf dem Dach des Schlosses und genießt einen Ausblick, der zum Träumen einlädt.

Theater- und Fernsehlegenden: "Junge Burg: Bonnie & Clyde" (22.35 Uhr)

Als perfekten Ausklang des Freitagabends präsentiert ORF III Kultur und Information die rasanteste Autoverfolgungsjagd, die je im Burgtheater zu sehen war. Mit "Bonnie & Clyde" begeben sich die Nachwuchstalente der "Jungen Burg" auf die Spuren des berühmtesten Gangsterpärchens der Welt. Es geht im Vestibül quer durch Amerika. Temperamentvoll und witzig schildern Verena Altenberger, Sophie-Christine Behnke, Tim Czerwonatis und Mathias Dachler die Geschichte des skrupellosen Verbrecherpaares, das bis zu ihrem Tod im Jahr 1934 ein Land in Atem hielt. Verzweiflung und geplatzte Träume kommen dabei ebenso zum Ausdruck wie erstickend beengende Lebensverhältnisse. Mit Peter Raffalts Inszenierung zeigt ORF III ein Roadmovie, eine Liebesgeschichte und die Anatomie eines Verbrechens.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0011