"Bewusst gesund - Das Magazin": Gebärmutterentfernung - wie Körper und Seele damit fertig werden

Außerdem am 21. April: Frühlingskräuter: frisch, gesund und heilkräftig

Wien (OTS) - Ricarda Reinisch präsentiert in "Bewusst gesund - Das Magazin" am Samstag, dem 21. April 2012, um 17.05 Uhr in ORF 2 folgende Beiträge:

Gebärmutterentfernung - wie Körper und Seele damit fertig werden

Die Entfernung der Gebärmutter zählt in den westlichen Ländern zu den am häufigsten durchgeführten Operationen. Ein Drittel der über 60-jährigen Frauen lebt ohne dieses Organ. Die Hauptgründe für eine sogenannte Hysterektomie sind Myome oder starke Blutungen. Seltener wird die Gebärmutter aufgrund von bösartigen Tumoren entfernt. Für die meisten Patientinnen bedeutet dieser Eingriff eine Linderung ihrer Symptome; der Verlust der Gebärmutter wird leicht verkraftet. Es gibt aber auch Fälle, in denen der Eingriff eine enorme psychische Belastung nach sich ziehen kann. Das Gefühl, keine richtige Frau mehr zu sein, die Trauer um den Verlust eines weiblichen Organs oder die endgültige Tatsache, nicht mehr gebären zu können macht einigen Frauen sehr zu schaffen. Auch die hormonellen Auswirkungen eines solchen Eingriffs sind individuell sehr unterschiedlich. Bei Monika Petschenig sind neben den seelischen Auswirkungen nach der Operation zusätzlich typische Wechseljahrbeschwerden aufgetreten, die sie anfangs sehr belasteten.

Frühlingskräuter - frisch, gesund und heilkräftig

Wenn die Tage länger und endlich wärmer werden, locken Ausflüge in die Natur, die gerade erwacht und sich in ihrer schönsten Blüte zeigt. Und zwischen all den jungen und saftigen Gräsern und Blüten finden sich auch die ersten köstlichen Frühlingskräuter, die nicht nur schön anzusehen sind, sondern auch köstlich schmecken und der Gesundheit zuträglich sind. Bekanntlich ist ja gegen jedes Leiden ein Kraut gewachsen. "Bewusst gesund" wollte es genau wissen und hat an einer Wildkräuterwanderung im Lainzer Tiergarten in Wien teilgenommen und berichtet, wie die verschiedenen Kräuter auf unsere Gesundheit wirken.

Sprungkraft - schmerzfrei gehen dank neuem Sprunggelenk

Bei schweren Verletzungen des Sprunggelenkes, bei Abnützungserscheinungen wie Arthrose und bei rheumatischen Erkrankungen war die Versteifung des Sprunggelenkes die bisher einzig mögliche Therapie. Drei österreichische Chirurgen aus Wels, Graz und St. Johann in Tirol entwickelten in jahrelanger Arbeit gemeinsam mit einer steirischen Medizintechnik-Firma ein völlig neues, dreiteiliges Sprunggelenksimplantat. Eine schonende Implantationstechnik erfordert nur mehr einen geringen Knochenverlust beim Einbau und ermöglicht somit eine rasche und gute Heilung. Patienten können mit diesem neuen Sprunggelenk wieder einen normalen Alltag erleben und sogar Sport treiben. In ganz Österreich wurden bereits mehr als 200 Patienten mit dem neuen Implantat versorgt.

"Bewusst gesund"-Tipp zum Thema Wechselbeschwerden

Hitzewallungen, Müdigkeit, Gereiztheit, Gewichtszunahme - das sind nur einige Symptome, die mit den Wechseljahren in Verbindung gebracht werden und unter denen viele Frauen - mehr oder weniger - zu leiden haben. Im Studio zu Gast ist Univ.-Prof. Dr. Siegfried Meryn.

Die Sendung ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage auf der Video-Plattform ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) als Video-on-Demand abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0009