Vassilakou zu Ring-Umbenennung: "Rot-Grün setzt Zeichen"

Umbenennung in Universitätsring ist ein erfreulicher Schritt

Wien (OTS) - "Rot-Grün setzt Zeichen in Wien", stellte die Wiener Vizebürgermeisterin, Maria Vassilakou zur Umbenennung des Dr.-Karl-Lueger-Ringes heute erfreut fest. "Wir dürfen nicht übersehen, dass wir mit Orts- und Straßenbenennungen Menschen ehren. In diesem Fall war es die Ehrung eines Menschen, der einen wesentlichen Teil seines politischen Erfolgs auf seiner antisemitischen Propaganda gründete. Das war nicht vertretbar und ich bin erfreut, dass die Ringstraße nun nicht mehr seinen Namen trägt." Es ist unbestritten, dass Lueger große Verdienste als Kommunalpolitiker hat, aber dafür gibt es genug Denkmäler in Wien.

Rückfragen & Kontakt:

Patrik-Paul Volf
Mediensprecher Vizebgmin Maria Vassilakou
Tel.: +43 1 4000 81672

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0012