25. und 26. Mai: MutbürgerInnen starten beim GLOBAL 2000 Tomorrow Festival europäisches Atomausstiegs-Volksbegehren.

GLOBAL 2000 Tomorrow-Festival Line-up steht. Culcha Candela und The Beth Edges komplettieren das Aufgebot und erheben mit über 60 KünstlerInnen ihre Stimme gegen Atomkraft.

Wien (OTS) - Beim GLOBAL 2000 Tomorrow-Festival am 25. und 26. Mai in Zwentendorf setzten 60 KünstlerInnen aus acht Nationen auf drei Bühnen ein Zeichen gegen Atomkraft. Mit Independent/Pop, Electro/ Minimal/ Techno oder Dubstep/ Drum 'n' Bass werden die BesucherInnen mit allen gängigen Musikrichtungen beschallt. Darüber hinaus wird das AKW zur Kulisse von 3D -Gebäudemappings.

Neben internationalen Superacts wie Chase&Status, the Wombats, den Leningrad Cowboys und Patrice, sowie österreichischen Größen wie Texta,Sofa Surfers, Bauchklang und Kreisky haben sich nun auch Culcha Candela, the Beth Edges und Erik Fischer angesagt und komplettieren das Line-up.

Das GLOBAL 2000 Tomorrow-Festival wird jedoch nicht nur höchsten musikalischen Ansprüchen gerecht, sondern verfolgt auch ein klares politisches Ziel: Den europaweiten Ausstieg aus der Atomenergie und Einstieg in Energieeffizienz und Erneuerbare. Nachdem es diese Woche gelungen ist, ein Atomstrom-Importverbot für Österreich durchzusetzten, will GLOBAL 2000 nun den europaweiten Ausstieg aus der Atomkraft.

Am 26. April um 09:30 Uhr präsentiert GLOBAL 2000 im Palais Epstein (Presseclub Concordia, Dr. Karl Renner-Ring 1, 1010 Wien) den Start des ersten Europäischen Volksbegehrens für saubere und sichere Energie in Europa.

Durch das Green-Konzept, das gemeinsame Ziel eines europaweiten Atomausstiegs und das einzigartige Line-up verspricht das GLOBAL 2000 Tomorrow-Festival eine gelungene Mischung aus Party und politischem Engagement zu werden.

Line-up, Pressefotos und weiterführende Informationen unter:
http://www.tomorrow-festival.at

Dieses Festival wird unterstützt von:
Energie- und Umweltagentur Niederösterreich, EVN, Volksbank, FM4, der Kronenzeitung, GOTV, Boomerang-Medien, Ö-Ticket, ÖBB, Österreichischer Postbus, Ottakringer, Vöslauer, Wien Energie, der FH. St. Pölten, 4youreye, dem GLOBAL 2000 Eventpartner Mado-Event-Gmbh, u.v.m..

Rückfragen & Kontakt:

Susanna Palfrader, GLOBAL 2000, Presse Tomorrow-Festival, presse@tomorrow-festival.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GLL0001