IAA Business Communication Lunch mit Damian Izdebski

Wien (OTS) - Damian Izdebski, Gründer des Computerunternehmens DiTech, war am Montag, dem 16. April 2012, zu Gast beim IAA Business Communication Lunch, zu dem IAA-Präsidentin Mag. Martina Hörmer ins Vestibül im Burgtheater geladen hatte.

In der Verschränkung von Online- und Offline-Handel ortete Damian Izdebski eine große Chance für Unternehmen: "Man muss dem Kunden ermöglichen, sich das Beste aus beiden Welten auszusuchen. Im Internet und im Geschäft muss es die gleichen Produkte zu einheitlichen Preisen geben. Die Website mit seinen Filialen zu verbinden erzeugt beim Kunden ein Gefühl der Sicherheit beim Kauf eines Produktes."

Als polnischer Einwanderer kam Damian Izdebski als Jugendlicher mit seiner Familie nach Österreich. Bereits wenige Jahre später, im Alter von 23 Jahren, gründete er mit seiner Frau Aleksandra DiTech. Mit DiTech realisierte Izdebski das innovativste Vertriebskonzept im Computerhandel, ein Konzept, das auf nahtlose Verzahnung von On- und Offlinehandel und rascher Zustellung aufbaut. In rasender Geschwindigkeit expandierte der Computerfachmarkt. Heute arbeiten 300 Menschen in insgesamt 19 DiTech-Filialen für das "beste Computergeschäft Österreichs" (Gallup 2009). Eine Auszeichnung als Finalist "Österreicher des Jahres" von der Tageszeitung "Die Presse" und eine Auszeichnung als Finalist "Unternehmer des Jahres" von Ernst und Young würdigen die Leistungen von Damian Izdebski. Die Geschwindigkeit, mit der DiTech sich in den vergangenen Jahren entwickelt hat, bringt Izdebksi aber auch als Rallyefahrer auf den Boden: Er holte vergangenes Jahr den österreichischen Rallye-Staatsmeistertitel als Pokalsieger in der Division III.

Unter den zahlreichen Gästen begrüßte IAA-Präsidentin Mag. Martina Hörmer unter anderem Erich-Helmut Buxbaum, IAA International, Bettina Gneisz-Al-Ani, FH-Wien-Studiengänge der WKW, Roswitha Hasslinger, Gallup, Karl Pall, Google Kanada, Maria Zesch, T-Mobile, Sabine Unterweger, Communicative PR, sowie Aleksandra Izdebska und viele mehr.

IAA: Ein einzigartiges globales Netzwerk. 4.000 Mitglieder. 56 Chapter. 76 Länder

Die International Advertising Association (IAA) mit Hauptsitz in New York wurde 1938 gegründet, um sich für die verantwortungsvolle Gestaltung von Werbekommunikation einzusetzen. Die IAA mit ihren 56 Chaptern in 76 Ländern ist eine einzigartige globale Partnerschaft, deren Mitglieder sich aus Werbetreibenden, Medien, Werbeagenturen, Medienunternehmen sowie Akademien zusammensetzen. In Österreich zählt die IAA 330 Mitglieder aus Werbeagenturen, Medien und werbetreibender Wirtschaft, sowie rund 150 Mitglieder der IAA Young Professionals. Damit dient die IAA als Plattform und Drehscheibe, aber auch als Sprachrohr der Kommunikations- und Werbebranche.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0001