Kommentar zur Atomkraft-Subventionierung

Berlin (ots) - Eine Privilegierung wie für erneuerbare Energien wollen die Briten, Franzosen, Tschechen und Polen der Atomkraft zukommen lassen. Denn die Regierungen wissen: Übernähme der Staat nicht den Großteil der Risiken, würde weltweit kein einziges Atomkraftwerk mehr gebaut. Die Stromgewinnung aus der Kernspaltung ist nämlich auch ein ökonomisches Himmelfahrtskommando. Das zeigen die Neubauprojekte der vergangenen Jahre, die allesamt viel teurer geworden sind als geplant. Kernkraft lohnt sich weniger denn je.

Rückfragen & Kontakt:

Berliner Zeitung
Bettina Urbanski
Telefon: +49 (0)30 23 27-9
Fax: +49 (0)30 23 27-55 33
berliner-zeitung@berlinonline.de

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0009