Österreichischer Univ.-Prof. zum Präsidenten der International Academy for Systems and Cybernetic Sciences gewählt.

Wien (OTS) - Bei der heute abgehaltenen Jahresversammlung der International Academy for Systems and Cybernetic Sciences wurde der Wiener Universitätsprofessor Robert Trappl zum Präsidenten der Akademie für die Amtsperiode 2012 - 2014 gewählt.

Zu Vizepräsidenten wurden Professor Ranulph Glanville (England), Professor Jifa Gu (China) und Professor Matjaz Mulej (Slowenien) gewählt, zum Generalsekretär Professor Pierre Bricage (Frankreich).

Als Zielsetzung für seine Amtsperiode hat der neu gewählte Präsident die Vermittlung von Methoden der Analyse und Synthese komplexer Systeme auf allen Ebenen der Bildungseinrichtungen, die verstärkte Bewusstmachung des Potentials dieser Methdoden zur Unterstützung der Lösung von die Zukunft der Menschen bedrohenden Problemen, und die Intensivierung der Beziehungen der Akademie zu internationalen Organisationen, im speziellen in Europa zur Europäischen Kommission genannt.

Professor Trappl ist Leiter des Österreichischen Forschungsinstituts für Artificial Intelligence in Wien, Präsident der Österreichischen Studiengesellschaft für Kybernetik und emeritierter Ordinarius für Medizinische Kybernetik und Artificial Intelligence am Zentrum für Hirnforschung der Medizinischen Universität Wien.

Rückfragen & Kontakt:

Univ.-Prof. Dr. Robert Trappl
Tel.: +43(0)1-5336112-17
Fax: +43(0)1-5336112-77
Mobil: +43(0)1-5619490
robert.trappl@ofai.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0010