REMINDER: CABSI-Ministerkonferenz zu Grenzmanagement, Grenzsicherheit und Drogenbekämpfung in Zentralasien

Innen- und Grenzschutzminister beraten in Wien über die Sicherheit an den Grenzen in Zentralasien

Wien (OTS) - Das Bundesministerium für Inneres, die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa, die Europäische Union, das Büro der Vereinten Nationen für Drogen- und Verbrechensbekämpfung und das Entwicklungshilfeprogramm der Vereinten Nationen laden am 16. und 17. April 2012 zur Ministerkonferenz der Zentralasiatischen Grenzsicherheitsinitiative (CABSI) in die Wiener Hofburg. CABSI ist ein wichtiges Koordinationsforum für Grenzmanagement, Grenzsicherheit und Drogenbekämpfung in Zentralasien, das vom Bundesministerium für Inneres im Jahr 2003 ins Leben gerufen wurde.

Das Innenministerium lädt interessierte Medienvertreter zu folgender Veranstaltung ein:

Eröffnung der Konferenz mit (u. a.)

  • Innenministerin Johanna Mikl-Leitner
  • Sergey Bulawin, stellvertretender Innenminister Russlands - Sándor Pintér, ungarischer Innenminister
  • Bujar Nishani, albanischer Innenminister
  • Yaylym Berdiyev, turkmenischer Minister für Nationale Sicherheit, sowie
  • Lamberto Zannier, Generalsekretär der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa
  • Yury Fedotov, Direktor des Büros der Vereinten Nationen zur Drogen-und Verbrechensbekämpfung

In anschließenden Panels diskutieren die Innen- und Grenzschutzminister aus der EU, Zentralasien sowie internationale Partner über die Grenzsicherheit in Zentralasien. Im Fokus werden dabei Themen wie illegale Migration, Drogenschmuggel und Korruption stehen. Auch der Einfluss des geplanten internationalen Truppenabzugs aus Afghanistan wird dabei erörtert.

Medienvertreter sind eingeladen, am 16. April 2012 bis zur Nachmittagssession um 15.30 Uhr an der Konferenz teilzunehmen.

Termin: Montag, 16. April 2012 Ort: Kongresszentrum Hofburg Wien, Neuer Saal 1010 Wien

Eröffnung: 14.00 Uhr

Um pünktliches Erscheinen bis 13.45 Uhr wird ersucht.

Medienvertreter werden gebeten, folgende Daten bis spätestens 24 Stunden vor Beginn der Veranstaltung an press@osce.org zu übermitteln: Vor- und Nachname, Medium (Redakteur, Kamera/TV, Fotograf, Radiotechnik), Emailadresse. Ein gültiger Presseausweis mit Foto oder ein aktuelles Akkreditiv der Redaktion ist am Eingang vorzuweisen.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Inneres
Mag. Andreas Wallner, Pressesprecher der Bundesministerin
Tel.: +43-(0)1-53126-2027
andreas.wallner@bmi.gv.at

Bundesministerium für Inneres
Kompetenzcenter Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit - Pressestelle
+43-(0)1-53 126-2488
pressestelle@bmi.gv.at
www.bmi.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NIN0001