Prozesserfolg gegen PERSEUS (vormals C-Quadrat)

Wien (OTS) - OLG Wien "dreht" Entscheidung des HG Wien um. PERSEUS Investment AG (vormals C-Quadrat und Fonds & Co) muss Anleger, welcher auf Anraten von PERSEUS in MEL investiert hatte, rund Euro 23.000,00 zahlen, weil nicht vollständig über das mit dem Investment verbundene Risiko aufgeklärt wurde. Das Urteil ist vollstreckbar.

Mag. Sabine Schweighofer, Rechtsanwältin bei Breiteneder Rechtsanwälte zum Erfolg gegen PERSEUS: "Das OLG Wien ist unserer Rechtsansicht gefolgt, wonach der bloße Hinweis auf die Existenz und den Auffindungsort eines Kapitalmarktprospekts eine umfassende Beratung nicht ersetzt. Ebensowenig ersetzen in Formularen vorbereitete schriftliche Erklärungen eine Beratung bei Ankauf von Wertpapierprodukten."

Das OLG Wien führte Teile des Beweisverfahrens des Erstgerichtes neu durch und kam zu einem anderen Ergebnis als das Handelsgericht Wien.

Breiteneder Rechtsanwälte ist eine auf Anlegerschutz und Kapitalmarktrecht spezialisierte Wiener Kanzlei, welche ausschließlich Investoren vertritt.

Rückfragen & Kontakt:

Breiteneder Rechtsanwälte Attorneys at Law
http://www.breiteneder.pro
RA Mag. Eric Breiteneder
Walfischgasse 5
1010 Wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BRR0001