Guggenheim Museum und UBS Lancieren ein Noch nie Dagewesenes Kulturübergreifendes Projekt

New York (ots/PRNewswire) -

- Guggenheim UBS MAP eine globale Kunstinitiative

Richard Armstrong, Direktor des Solomon R. Guggenheim Museums und der Guggenheim Foundation, und Jürg Zeltner, CEO von UBS Wealth Management, kündigten heute eine ambitiöse, fünf Jahre dauernde Zusammenarbeit zur Kartographierung der künstlerischen Aktivität sowie der zeitgenössischen Kunst aus der ganzen Welt an. Die globale Kunstinitiative Guggenheim-UBS-MAP wird ein Netzwerk von Kuratoren und Künstlern aus Süd- und Südostasien, Lateinamerika sowie dem Nahen Osten und Nordafrika aufbauen und unterstützen. Dies geschieht im Rahmen eines umfangreichen Programms, das unter anderem Aufenthalte für Kuratoren im Guggenheim Museum in New York, den Erwerb von Kunstwerken für die Sammlung des Guggenheim Museums, internationale Wanderausstellungen und weitreichende Kunstvermittlungsprogramme umfasst. Die im Hinblick auf die Reichweite und den strategischen Ansatz beispiellose Initiative Guggenheim UBS MAP möchte den kreativen Austausch fördern und dazu beitragen die geografische Reichweite des Guggenheim Museums sowie, die anderer Einrichtungen auszuweiten, indem dauerhafte beruflicher Beziehungen zwischen Kuratoren, Künstlern und Kunstvermittlern auf regionaler und internationaler Ebene geknüpft werden.

Während der fünfjährigen Projektdauer fokussiert sich das Projekt sukzessive auf ausgewählte Regionen, angefangen mit Süd- und Südostasien. Das Guggenheim Museum lädt je einen Kurator aus jeder Region zur Teilnahme an zweijährigen, sich überschneidenden Aufenthalten in New York ein. Während dieser Zeit arbeiten die Kuratoren mit den Mitarbeitern des Guggenheim Museums zusammen, um zeitgenössische und neuere Kunst zu identifizieren und auszuwählen, die viele hervorragende kulturelle Praktiken und intellektuelle Diskurse dieser Region widerspiegeln.

Die für die globalen Kunstinitiative Guggenheim UBS MAP ausgewählten Werke werden im Rahmen von Wanderausstellungen gezeigt, wobei der Ausgangspunkt jeder dieser Ausstellungen das Guggenheim Museum in New York sein wird. Danach reisen die Ausstellungen in die verschiedenen Fokusregionen und anschliessend in eine weitere internationale Grossstadt. Die erste Ausstellung, mit Fokus auf Süd-und Südostasien, reist nach der Eröffnung in New York im Winter 2013 an zwei weitere Zielorte. Im Gespräch sind derzeit Singapur und Hongkong. Jeder der drei Ausstellungen reist an drei verschiedene Orte, was ein Total von neun Ausstellungen im Rahmen dieses Projekts ergibt. Dem Publikum wird am Ausstellungsort und online eine Reihe von dynamischen und individuellen Kunstvermittlungsgelegenheiten zu den einzelnen Ausstellungen geboten. Die Werke werden nach den Ausstellungen teil der permanenten Sammlung des Museums.

" Wir nehmen die Kunstgeschichte in erster Linie aus westlicher Perspektive wahr. Wir hoffen, diese Sichtweise durch die Zusammenarbeit mit UBS infrage stellen und die Horizonte der Kunstwelt der realen Welt angleichen zu können ", erklärt Richard Armstrong, Guggenheim Direktor. " Seit langem verfolgen wir mit Bewunderung, wie UBS sich für die zeitgenössische bildende Kunst einsetzt. Wir sind dem Unternehmen dankbar, dass es dieses Projekt mit trägt, welches uns helfen wird, wichtige Verbindungen zwischen Künstlern, Besuchern und verschiedenen kulturellen Gemeinschaften, zu denen auch das Guggenheim Museum selbst gehört, zu schmieden und zu vertiefen. Seit dem Tag unserer Gründung haben wir es uns zum Ziel gesetzt, die avantgardistischsten zeitgenössischen Kunstwerke auszusuchen, ohne dabei auf regionale Grenzen zu achten. Die Initiative Guggenheim UBS MAP wird es uns ermöglichen, diese Mission weiter zu erfüllen. Dabei erfahren wir mehr von den im Zentrum dieser Initiative stehenden inspirierenden Künstlern und Kuratoren, die uns befähigen werden, unser Denken zu erweitern. "

" UBS und ihre Kunden verbindet die Begeisterung für die Kunst, und wir sind stolz darauf, mit einem so renommierten Institut wie der Guggenheim Foundation zusammenarbeiten zu dürfen ", so Jürg Zeltner, CEO UBS Wealth Management. " Als langjährige Förderer der zeitgenössischen Kunst freuen wir uns auf diese Zusammenarbeit, denn sie erlaubt uns, kreative Talente aus einigen der dynamischsten Regionen der Welt zu unterstützen. Dieses bedeutsame Projekt fördert den professionellen und kulturellen Austausch und macht die zeitgenössische Kunst einem breiteren Publikum zugänglich. Zudem regt es dazu an, Kunstwerke zu erwerben und auszustellen, die neue und bedeutende regionale und internationale Perspektiven eröffnet. "

Für die erste Phase des Projekts, die sich auf die Kunst Süd- und Südostasiens konzentriert wurde June Yap als Guggenheim UBS MAP Kuratorin nominiert. Die in Singapur wohnhafte June Yap arbeitete sechs Jahre als Kuratorin verschiedener Museen, unter anderem des Institute of Contemporary Arts in Singapur und des Singapore Art Museum, gefolgt von vier Jahren als unabhängige Kuratorin. Im Rahmen ihrer Kuratorprojekte arbeitete sie mit Künstlern aus verschiedenen Gebieten Süd- und Südostasiens zusammen. Zuletzt organisierte sie eine Ausstellung von Ho Tzu Nyen für den Singapur-Pavillon an der Biennale 2011 in Venedig.

Vor Kurzem hat June Yap ihre Arbeit mit den Mitarbeitern des Guggenheim Museums begonnen, um die grundlegenden geografischen Parameter für ihre Forschung festzulegen. Länder, die für den Einbezug in die erste Phase des Projekts Guggenheim UBS MAP infrage kommen, sind Afghanistan, Bangladesch, Burma, Kambodscha, Indien, Indonesien, Laos, Malaysia, Nepal, Pakistan, die Philippinen, Singapur, Sri Lanka, Thailand und Vietnam. Es werden Werke ausgewählt, die typisch sind für das Schaffen bedeutender Künstler, Kunstströmungen, Kooperativen und kreativer Netzwerke bestimmter Länder. Diese Werke werden für die Aufnahme in die permanente Sammlung vorgeschlagen und gehen dann als Wanderausstellung auf Tournee.

Die Phasen zwei und drei des Projekts sind Lateinamerika, dem Nahen Osten und Nordafrika gewidmet. Die Mitglieder des Beratungsausschusses, Kuratoren, Veranstaltungsorte und -daten sowie genauere Informationen zu den einzelnen Regionen werden zu einem späteren Zeitpunkt in diesem Jahr bekanntgegeben.

Das vollständige Press Kit finden Sie unter: guggenheim.org/new-york/press-room/releases/press-kits [http://www.guggenheim.org/new-york/press-room/releases/press-kits]. Bilder für Werbekampagnen finden Sie unter: guggenheim.org/new-york/press-room/images [http://www.guggenheim.org/new-york/press-room/images] User ID: photoservice Password: presspass

guggenheim.org/MAP twitter.com/guggenheim facebook.com/guggenheimmuseum [http://www.facebook.com/guggenheimmuseum] youtube.com/guggenheim flickr.com/guggenheim_museum [http://www.flickr.com/guggenheim_museum] foursquare.com/guggenheim [http://www.foursquare.com/guggenheim]

Rückfragen & Kontakt:

Betsy Ennis, Solomon R. Guggenheim Museum, +1-212-423-3840,
pressoffice@guggenheim.org; Amy Wentz, Ruder Finn Arts &
Communications
Counselors, +1-212-715-1551, wentza@ruderfinn.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0012