FP-Mahdalik: Ringradweg - Geldvernichtung und Baummord prolongiert

Grüne Hackenattentäter wieder unterwegs

Wien (OTS) - Da 650.000 Euro für Umbauarbeiten, dort 240.000 Euro für neue Ampelschaltung - das grüne Prestigeprojekt Ringradweg-Neu wird für den Wiener Steuerzahler zum asphaltierten Millionengrab, warnt FPÖ-Verkehrssprecher LAbg. Toni Mahdalik. Als "Nebengeräusch" fällt dem grünen Kettensägemassaker auch erneut ein Baumriese am Burgring zum Opfer. Im Planungsausschuss gingen wieder rund 900.000 Euro über den Ladentisch, das Ende der Fahnenstange ist aber noch lange nicht erreicht. Alles in allem wird uns die fixe Idee von Fahrradflüsterer Chroherr an die acht(!) Millionen Euro kosten, kritisiert Mahdalik und fordert den Stopp für Baummord und Steuergeldverschwendung. (Schluss)otni

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
4000/81747

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0002