AKS: Notwendige Konsequenzen gezogen

Suspendierung wegen Brandstiftung

Wien (OTS) - Im Fall der Brandstiftung in Tirol wurden bereits die notwendigen Konsequenzen gezogen. Die Aktion kritischer Schüler_innen distanziert sich von dem Fehltritt des 18-Jährigen, heute erfolgte die Suspendierung von allen Funktionen in der Organisation. Der Vorfall liegt jetzt in den Händen der Staatsanwaltschaft.

Rückfragen & Kontakt:

Eleonora Kleibel
AKS-Bundesvorsitzende
tel.: +43 699 11408142
mail: eleonora.kleibel@aks.at
web: www.aks.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SJO0001