Weltgesundheitstag - BZÖ-Spadiut: Stöger soll endlich arbeiten!

Wien (OTS) - "Den Weltgesundheitstag soll sich auch Gesundheitsminister Stöger zu Herzen nehmen - und endlich anfangen zu arbeiten", verlangt BZÖ-Gesundheitssprecher Abg. Dr. Wolfgang Spadiut. "Schon seit November 2010 kündigt Stöger in periodischen Abständen eine Gesundheitsreform an und lässt sich dabei immer wieder als großer Reformer feiern - geschehen ist aber nichts!", so Spadiut.

Mit "Gesetzchen" zum Haarefärben und dem Alterslimit bei der Schönheitschirurgie versuche Stöger bloß vom ELGA-Flop und seiner Untätigkeit abzulenken, kritisiert der BZÖ-Gesundheitssprecher. Von der Zusammenlegung der Kassen oder etwa der Nutzung von Spitalseinrichtungen durch niedergelassene Ärzte außerhalb der Ambulanzzeiten sei aber keine Spur zu finden. "Stöger wird in die Geschichte unserer Republik eingehen - aber nicht als Reformer, sondern als faulster Minister!", so Spadiut.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0001