Leitl zu Außenhandelszahlen: "Jänner-Daten zeigen, dass wir auf dem richtigen Weg sind"

Trotz schwieriger Rahmenbedingungen Exportplus zu Beginn des Jahres

Wien (OTS/PWK235) - "Die erfreuliche Entwicklung des Außenhandelsvolumes im Jänner zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Angesichts der teilweise recht pessimistischen wirtschaftlichen Erwartungen ist das ein ermutigendes Signal", betont WKÖ-Präsident Christoph Leitl zu den heute von der Statistik Austria vorgelegten Exportzahlen. Die Ausfuhren Österreichs kletterten im Jänner 2012 um 7,4 Prozent auf 9,34 Mrd. Euro. "Nach dem Rekordwert bei den Ausfuhren im Jahr 2011 ist es Österreichs Exportunternehmen trotz schwieriger Rahmenbedingungen gelungen, den Schwung ins heurige Jahr mitzunehmen und das Passivum in der Handelsbilanz zu verringern", so Leitl. Für Jänner 2012 weist Statistik Austria ein Passivum in der Handelsbilanz von 0,72 Mrd. Euro aus, im Jänner 2011 lag dieses noch bei 0,95 Mrd. Euro.

Entgegen eher gedrückter Prognosen werde die positive Tendenz auch in den nächsten Monaten anhalten, erwartet Leitl. "Der im Jänner erreichte Wert liegt bereits deutlich über die vom Wifo für das Gesamtjahr prognostizierten Zahlen. Setzt sich diese Tendenz fort, werden die heimischen Exportunternehmen einmal mehr ihrer Rolle als Konjunkturstütze gerecht". Für das Gesamtjahr 2012 rechnet die Außenwirtschaftsorganisation (AWO) der WKÖ mit einem Ausfuhrvolumen von 125 bis 130 Milliarden Euro - erneut ein Exportrekord nach 2011. (PM)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
Mag. Friedrich Steinecker
T: +43 (0)5 90 900 4318
F: +43 (0)5 90 900
E-Mail: friedrich.steinecker@wko.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0004