EANS-News: Montega AG / MOLOGEN AG: Countdown zum großen Deal

Hamburg (euro adhoc) -

Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.

Utl.: (ISIN: DE0006637200 / WKN: 663720)

Die MOLOGEN AG ist ein biopharmazeutisches Unternehmen
mit Sitz in Berlin, das hoch innovative, DNA-basierte Immuntherapeutika gegen Krebs und schwere Infektionskrankheiten entwickelt. Auf Basis seiner patentgeschützten, dualen DNA-Technologie-Plattform hat MOLOGEN dank eigener F&E-Leistungen eine Pipeline an Medikamentenkandidaten aufgebaut, die bis in die klinische Phase II/III reicht. Hierin hebt sich MOLOGEN deutlich von vielen börsennotierten deutschen Biotech-Unternehmen ab, die einen Großteil ihrer Wirkstoffkandidaten durch Einlizenzierung erworben haben.

Die Werttreiber in MOLOGENS Pipeline bilden zwei aktive Immuntherapien in klinischen Phasen, die derzeit in drei Krebsindikationen entwickelt werden:
Immunmodulator und TLR9-Agonist MGN1703 in Darmkrebs (CRC) und Lungenkrebs (NSCLC) sowie der zellbasierte Anti-Krebsimpfstoff MGN1601 in Nierenkrebs (RCC). MOLOGEN zählt damit international zu den wenigen biopharmazeutischen Unternehmen mit einer sicheren und nebenwirkungsarmen DNA-basierten Krebsbehandlung im klinischen Entwicklungsstadium. MOLOGENS am weitesten fortgeschrittenes Krebsmedikament MGN1703 in Phase II/III hat eindeutig das Potenzial zum Blockbuster. Mit zwei großen adressierten Krebserkrankungen trauen wir dem TLR9-Agonisten nach einem geplanten Markteintritt in 2015 weltweite Spitzenumsätze von insgesamt über 2 Mrd. Euro zu.

Das laufende Geschäftsjahr könnte zum großen Durchbruch für MOLOGEN werden. Ganz im Fokus des Investoreninteresses steht die Zwischenauswertung der zulassungsrelevanten Phase-II/III-Studie von MGN1703 an Patienten mit Darmkrebs (CRC) (IMPACT-Studie). Die zuletzt für Anfang Q2 2012 angekündigte Interimanalyse wird den Charakter einer "Make or Break"-Entscheidung für die angestrebte Auslizenzierung haben und damit zum maßgeblichen Kurstreiber werden. Im Falle eines positiven Trends für MGN1703 bei den Daten zum progressionsfreien Überleben (PFS) erwarten wir, dass ein Lizenzdeal bis Ende des Jahres unter Dach und Fach gebracht werden kann. Ein Dealvolumen in Höhe von 300 bis 800 Mio. Euro erachten wir als realistisch. Abschlagszahlungen sollten in diesem Fall bereits im Geschäftsjahr 2012 zu Cash-Zuflüssen in Höhe von 20 bis 40 Mio. Euro führen. Unabhängig davon ist MOLOGEN durch die kürzlich abgeschlossene Kapitalerhöhung mit einem Cash-Bestand von ca. 8,5 Mio. Euro (Q1/12e) bis etwa zur Jahreshälfte 2013 durchfinanziert.

Fazit: Der Markt hat das Potenzial der Pipeline noch nicht genügend eingepreist. Auf Basis unserer Pipelinebewertung ergibt sich ein Fair Value von 14,20 Euro je Aktie. Dieser Wert bezieht sich auf den gegenwärtigen Entwicklungsstand der Pipeline (Q1 2012) und wird bei überzeugenden klinischen Ergebnissen signifikant ansteigen. Erfahrungsgemäß ist die Bekanntgabe der Zwischenresultate in Phase II/III mit kräftigen, digitalen Kursausschlägen verbunden. Risikofreudigen Investoren, die sich die Option auf sprunghafte Kursgewinne bei positiven Daten sichern wollen, raten wir, rechtzeitig in die Aktie einzusteigen und das aktuell niedrige Kursniveau zu nutzen. Der hohen Werthaltigkeit der Produktpipeline steht allerdings ein beachtliches klinisches Entwicklungsrisiko gegenüber. Unser Anlageurteil lautet daher: spekulativer Kauf.

+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS / HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++

Über Montega:

Die Montega AG zählt zu den größten unabhängigen Research-Häusern in Deutschland. Zum Coverage-Universum des Hamburger Unternehmens gehören eine Vielzahl von Small- und MidCaps aus unterschiedlichsten Sektoren. Montega unterhält umfangreiche Kontakte zu institutionellen Investoren, Vermögensverwaltern und Family Offices mit dem Fokus "Deutsche Nebenwerte" und zeichnet sich durch eine aktive Pressearbeit aus. Die Veröffentlichungen der Analysten werden regelmäßig von der Fach- und Wirtschaftspresse zitiert. Neben der Erstellung von Research-Publikation gehört die Organisation von Roadshows und Field Trips zum Leistungsspektrum der Montega AG.

Unternehmen: Montega AG Kleine Johannisstraße 10 D-20457 Hamburg Telefon: +49 (0)40 41111 3780 FAX: +49 (0)40 41111 3788 Email: info@montega.de WWW: http://www.montega.de Branche: Finanzdienstleistungen ISIN: - Indizes: Börsen: Sprache: Deutsch

Ende der Mitteilung euro adhoc

Unternehmen: Montega AG Kleine Johannisstraße 10 D-20457 Hamburg Telefon: +49 (0)40 41111 3780 FAX: +49 (0)40 41111 3788 Email: info@montega.de WWW: http://www.montega.de Branche: Finanzdienstleistungen ISIN: - Indizes: Börsen: Sprache: Deutsch

Rückfragen & Kontakt:

Montega AG - Equity Research
Tel.: +49 (0)40 41111 37-80
web: www.montega.de
E-Mail: research@montega.de

Unternehmen: Montega AG
Kleine Johannisstraße 10
D-20457 Hamburg
Telefon: +49 (0)40 41111 3780
FAX: +49 (0)40 41111 3788
Email: info@montega.de
WWW: http://www.montega.de
Branche: Finanzdienstleistungen
ISIN: -
Indizes:
Börsen:
Sprache: Deutsch

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CND0003