Papst ruft Priester zu "Radikalität des Gehorsams" auf

Benedikt XVI. geht am Gründonnerstag in Chrisammessen-Predigt auch auf den "Aufruf zum Ungehorsam" ein

Vatikanstadt, 05.04.12 (KAP) Papst Benedikt XVI. hat Priester und Gläubige zu einer "Radikalität des Gehorsams" als Voraussetzung "wirklicher Erneuerung" in der Kirche aufgerufen. Bei der Chrisammesse am Gründonnerstag im Petersdom mit rund 3.000 Priestern aus der Diözese Rom und der vatikanischen Kurie nahm Benedikt XVI. den Geistlichen erneut die Versprechen ab, die sie bei ihrer Weihe gegeben hatten. In seiner Predigt ging er auch auf den "Aufruf zum Ungehorsam" ein und sagte, dass dieser Aufruf "vor kurzem von einer Gruppe von Priestern in einem europäischen Land" veröffentlicht worden sei. Er bewertete den Aufruf zwar als motiviert aus "Sorge um die Kirche", aus der Erkenntnis über die "Trägheit der Institutionen" und der Notwendigkeit, "neue Wege zu öffnen", jedoch als nicht mit der Haltung Jesus konform.

Jesus sei es nämlich im Tiefsten "um den wahren Gehorsam" gegangen, betonte Benedikt XVI. Dieser Gehorsam sei "gegen die Eigenwilligkeit des Menschen" gerichtet. Daran müssten sich die Priestern in ihrem Dienst orientieren, denn: "Die Gleichgestaltung mit Christus ist Vorraussetzung und Grund aller Erneuerung." Als Beispiele führte der Papst die weltkirchlich erfolgreichen Erneuerungsbewegungen an, die seit dem Konzil entstanden seien: "Wenn wir auf die Menschen hinschauen, von denen diese frischen Ströme des Lebens ausgingen und ausgehen, dann sehen wir aus, dass zu neuer Fruchtbarkeit das Erfülltsein von der Freude des Glaubens, die Radikalität des Gehorsams, die Dynamik der Hoffnung und die Kraft der Liebe gehören."

Die Chrisammesse bildet in Rom den Auftakt des Triduums, der drei Tage dauernden Feiern von Leiden, Sterben und Auferstehung Jesu. In den österreichischen Diözesen war die Chrisammesse bereits am Montag bzw. Dienstag gefeiert worden.

Mehr auf www.kathpress.at (forts. mgl.) fam/pwu/

nnnn

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KAT0001