FP-Huber: ÖVP beschleunigt ihre Geisterfahrt bei Integration

Förderung der Mehrsprachigkeit von Migranten im Kindergarten kostet 1,6 Millionen, bringt aber nichts

St. Pölten (OTS) - Scharfe Kritik an heutigen Aussagen von LH
Erwin Pröll und Integrationsstaatssekretär Kurz zur sprachlichen Frühförderung von Migrantenkindern übt FPNÖ-Landesgeschäftsführer LAbg. Ing. Martin Huber.

"Die gescheiterte Integrationspolitik der ÖVP ist eine der Hauptursachen dafür, dass heimische Kinder in vielen Kindergärten oder Schulen schon zur Minderheit geworden sind. Mit ihrem Programm zur sprachlichen Frühförderung, das dem Steuerzahler jährlich 1,6 Millionen Euro kosten wird, setzen die Schwarzen ihre integrationspolitische Geisterfahrt fort. Denn, anstatt die Mehrsprachigkeit an den Kindergärten zu fördern und die höchst fraglichen "Interkulturellen Mitarbeiter" in den Himmel zu loben, sollte LH Pröll besser danach trachten, dass die Migrantenkinder schnellstmöglich Deutsch lernen. Alles andere verschärft das längst vorhandene Integrationschaos zusätzlich", so Huber.

Die ÖVP NÖ stehe nun offensichtlich für "Multi-Kulti" an unseren Schulen und Kindergärten, was Huber als ein "Desaster in Bildungs-und Integrationspolitik" wertet.

"Wir brauchen an unseren Kindergärten keine Mehrsprachigkeit und auch keine interkulturellen Mitarbeiter. Ziel muss es dort sein, Migrantenkindern Deutsch und die österreichischen Gepflogenheiten zu vermitteln und nicht deren Muttersprache auch noch zu fördern! Wenn Pröll und Kurz das nicht einsehen, haben sie von Integrationspolitik keine Ahnung. Anstatt 1,6 Millionen Euro unseres Steuergeldes für die "vermeintliche Frühförderung" von Einwandererkindern zu verpulvern, sollten Pröll & Co diese Mittel lieber für heimische Familien investieren, denn diese leiden unter dem Spritpreiswahnsinn und dem Sparpaket der rot-schwarzen Bundesregierung!", schließt LAbg. Ing. Martin Huber.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Klub im NÖ Landtag, Landespressereferent
Arno Schönthaler
Tel.: T:02742/900513708,M:0664/3414797,F:02742/900513450
arno.schoenthaler@fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FKN0001