Pernkopfs Energiewende-Studie bestätigt Grüne Forderung nach Ökoinvestment

Grüne helfen nun gerne bei Umsetzung der Energiewende

St. Pölten (OTS) - VP-Pernkopf ignoriert Grüne Vorschläge, "aber wenn sie in eine teure Studie gegossen sind, sieht er die Energiewende als Auftrag - wenn wir das gewusst hätten, hätten wir ihm schon früher eine Studie zur Energiewende besorgt", so die Grüne Energiesprecherin im NÖ Landtag, Helga Krismer zu Pernkopfs neuem Tatendrang, die Energiewende in Niederösterreich endlich anzugehen. Für die Grünen ein Tag der Freude, "denn das muss heißen, dass das Land Niederösterreich die Investitionen in Erneuerbare Energien, die Förderungen für private Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz, Förderung für E-Mopeds intensiviert."
Wie wertvoll der ÖVP die Energiewende wirklich ist, wird man im kommenden Budget für 2013 ablesen können. Die Bevölkerung selbst weiß angesichts der steigenden Spritpreise schon lange, wohin die Reise gehen muss - "jetzt hat es auch der ÖVP Ökolandesrat Pernkopf realisiert, dass nur Unabhängigkeit von Öl und Gas Geld spart, Umwelt und Klima schont und zeitgleich die Wirtschaft ankurbelt, weil Investitionen in Erneuerbare Energieformen auch Jobs mit sich bringen", so Krismer.
Bei der Umsetzung der Energiewende sind die Grünen der ÖVP Niederösterreich jedenfalls gerne behilflich: "Die Grünen im Parlament haben beim Ökostromgesetz schon bewiesen, dass Grüne hart um die Energiewende verhandeln", so die Landtagsabgeordnete Helga Krismer.

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im NÖ Landtag
Mag. Kerstin Schäfer
Tel.: Mobil: +43/664/8317500
kerstin.schaefer@gruene.at
http://noe.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRN0001