Schieder: Wirtschaftsbeziehungen zu Tunesien stärken

Arbeitstreffen mit tunesischem Staatssekretär Bettaieb

Wien (OTS/SK) - Finanzstaatssekretär Andreas Schieder besprach heute im Rahmen eines Arbeitsbesuchs des tunesischen Staatssekretärs des Ministeriums für internationale Kooperation und Investitionen, Alaya Bettaieb, die politische und wirtschaftliche Situation in Tunesien, sowie mögliche bilaterale Kooperationen und Investitionen. "Die heutige Unterredung zeigt das große Interesse beider Staaten und der neuen Regierung in Tunesien, rasch zu verstärkten Kooperationen zu gelangen. Gerade in den Bereichen erneuerbare Energien und Umweltschutz könnte die Zusammenarbeit weiter intensiviert werden", so Schieder. ****

"Nach der Revolution im arabischen Raum und dem damit einhergehenden Demokratisierungsprozess ist nun der richtige Moment, um die Kooperationen zwischen Österreich und Tunesien zu intensivieren", so Schieder. "Beide Länder haben auch mit dem wirtschaftlichen Schwerpunkt auf kleine und mittlere Unternehmen eine ähnliche, interessante Struktur."

"Die wirtschaftlichen Kooperationen sind bestimmt noch ausbaufähig. 18 österreichische Unternehmen mit insgesamt 1.350 Beschäftigten sind bisher in Tunesien präsent. Die österreichischen Exporte nach Tunesien stiegen im Jahr 2011 im Vergleich zum Vorjahr um 10,2 Prozent, sind aber mit 88,3 Millionen Euro immer noch relativ gering", sagte Schieder. (Schluss) bj/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0002