AK Steuerspar-Bilanz: Mit der AK haben sich ArbeitnehmerInnen bereits mehr als 350.000 Euro an Steuern gespart!

Über 1.600 Personen holten sich direkt bei der AK Tipps wie sie Geld vom Finanzamt zurückbekommen

Wien (OTS) - "Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer haben ohnehin
eine große Steuerlast zu tragen, wir setzen uns deshalb für mehr Steuergerechtigkeit ein", sagt Arbeiterkammer-Präsident Herbert Tumpel: "Jeder einzelne kann sich mit dem Steuerausgleich aber auch selbst Geld von der Steuer zurückholen. Das steht Ihnen zu!" Bereits 1.600 haben sich von der AK Wien mit Fragen zur ArbeitnehmerInnen-Veranlagung beraten lassen. Rund 15.000 Personen informierten sich über die AK-Broschüren und Folder. 5.600 Zugriffe gab es auf das Video "Hol dir dein Geld zurück". Und die Online-Steuertipps auf den AK Webseiten wurden mehr als 100.000 mal angeklickt. Insgesamt konnten sich die ArbeitnehmerInnen also mit Hilfe der AK so rund 350.000 Euro zurückholen.

Wer die ArbeitnehmerInnen-Veranlagung noch nicht gemacht hat, kann das fünf Jahre rückwirkend nachholen. Der Steuerausgleich ist also heuer noch das ganze Jahr über für 2007 möglich. Sie lassen damit Jahr für Jahr mehr als 200 Millionen Euro beim Finanzamt liegen. Dabei zahlt sich die ArbeitnehmerInnen-Veranlagung aus: Schon letztes Jahr konnte man sich im österreichweiten Schnitt rund 350 Euro vom Finanzamt zurückholen. Daher heißt es weiterhin: "Holen Sie sich Ihr Geld zurück!"

Alle Tipps dazu auf www.holdirdeingeldzurueck.at

Rückfragen & Kontakt:

AK Wien Kommunikation
Martina Madner
Tel.: +43-1 501 65-2151
martina.madner@akwien.at
http://wien.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW0002