Wiener Charta: Noch bis Mitternacht Themen einreichen!

Wien (OTS) - Seit zwei Wochen beteiligen sich Wienerinnen und
Wiener an der Themensammlung für die Wiener Charta. Gestern, Samstag, 31. März, war das Team der Wiener Charta am Yppenplatz im 16. Bezirk. Die zuständige Stadträtin Sandra Frauenberger freute sich darüber, dass "so viele Bewohnerinnen und Bewohner der Umgebung, Markt-BesucherInnen und andere die Gelegenheit genutzt haben, ihre Anliegen direkt in ihrem Bezirk einzubringen."

Neben unzähligen Menschen, die am Brunnen- und Yppenmarkt unterwegs waren, reichten auch Dkfm. Hans Staud, Unternehmer in Ottakring, Mag. Amani Abuzahra, Integrationsbeauftragte der Islamischen Glaubensgemeinschaft in Österreich, sowie der Direktor der Wiener Caritas, DDr. Michael Landau, Themen ein. "Die im Rahmen der Wiener Charta geplanten Gesprächsrunden werden die Vielfalt der Menschen in Wien widerspiegeln und zu einem guten Miteinander beitragen, daher unterstützen wir als Caritas das Projekt", so Landau.

Noch bis heute, Sonntag, Mitternacht können auf der Homepage www.charta.wien.at Themen gepostet werden.

In den nächsten Tagen werden diese Themen von einem unabhängigen Beirat in Themenblöcken zusammengeführt. Dazu wird es zwischen Mitte April und Mitte Oktober eine intensive Auseinandersetzung im Rahmen vieler Gesprächsrunden, der sogenannten Charta-Gespräche, geben. Diese bilden das Herzstück der Wiener Charta, denn hier geht es darum, alle Meinungen zu hören und zu berücksichtigen.

Die Wiener Charta ist ein BürgerInnenbeteiligungsprojekt der Stadt Wien. In unterschiedlichen Phasen sind Wienerinnen und Wiener eingeladen, zu definieren,
wie sie sich die Eckpunkte des Zusammenlebens in der Stadt zukünftig vorstellen. Dabei geht es nicht um Wünsche an die Verwaltung oder die Politik sondern darum, was jedeR selbst bereit ist zu tun und was man von den jeweils anderen erwartet.

Pressebild: www.wien.gv.at/gallery2/rk/run.php?g2_itemId=15977

(Schluss) eg

Rückfragen & Kontakt:

PID Rathauskorrespondenz: MMaga: Eva Gassner
Tel.: 01 4000 81850
Email: eva.gassner@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0002