LR Schwarz: Weiterhin beste Chancen für Jugendliche in NÖ, den Einstieg in die Arbeitswelt zu schaffen

Minus 9,7 Prozent Arbeitslose bei 15- bis 19-Jährigen, minus 17,4 Prozent bei Lehrstellensuchenden

St. Pölten (OTS/NÖI) - "In Niederösterreich haben junge Menschen weiterhin beste Chancen, den Einstieg in die Arbeitswelt zu schaffen. Wir verzeichnen im März 2012 bei den 15- bis 19-Jährigen einen Rückgang der Arbeitslosigkeit von minus 9,7 Prozent und wir haben um 17,4 Prozent weniger Lehrstellensuchende als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Es freut mich sehr, dass in Niederösterreich gerade junge Menschen von der Wirtschaft derzeit offenbar besonders gesucht sind. Damit haben Jugendliche in NÖ bessere Chancen am Arbeitsmarkt als in anderen Bundesländern. Österreichweit steigt die Anzahl der arbeitslosen Jugendlichen, auch die Lehrstellensuchenden steigen in einigen Bundesländern - etwa in Wien oder in der Steiermark", so das erste Resümee der zuständigen Landesrätin Mag. Barbara Schwarz zu den heute veröffentlichten Arbeitsmarktzahlen von März 2012.

Und auch jenen Menschen, die derzeit ohne Arbeit sind, macht Schwarz Mut: "Wir verzeichnen in NÖ einen Anstieg der Arbeitslosigkeit von 7,3 Prozent im März. Das sind zwar um 3.147 mehr Arbeitslose als im März 2011, wir rechnen aber gleichzeitig mit einem Anstieg der Beschäftigten. Das heißt, dass die Wirtschaft nach MitarbeiterInnen sucht und dass all jene, die nun ihren Arbeitsplatz verloren haben, auch leichter wieder einen neuen Job finden können", zeigt sich Schwarz zuversichtlich.

Insgesamt waren in Niederösterreich im März 2012 46.360 Menschen ohne Arbeit, die Menschen in Schulungen gingen um 8,9 Prozent zurück. "Ein weiteres Zeichen, dass die Wirtschaft in NÖ motivierte MitarbeiterInnen sucht und aufnimmt", so Schwarz.

Rückfragen & Kontakt:

Volkspartei Niederösterreich, Presse
Tel.: 02742/9020 DW 140
www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0002