VP-Hoch ad Ellensohn: Aufwachphase im Sinne der Wiener Bevölkerung bald einleiten

Wien (OTS) - "Scheinbar als Aprilscherz gemeint offenbart die
heute Aussendung des grünen Klubobmannes leider die derzeitige Tragik des Wiener politischen Systems", so der Wiener ÖVP Landesgeschäftsführer Alfred Hoch in Reaktion auf Ellensohn. Die Grünen würden einerseits bildlich am Nasenring durch die politische Arena gezogen, andererseits reagieren sich diese dann mit Repressalien und bürgerfeindlicher Politik an der Wiener Bevölkerung ab.

Ellensohn möchte neben einer Regierungsfunktion auch die der Opposition übernehmen und vergisst dabei, dass seine Gruppierung schon jetzt heillos überfordert ist mit der gestellten Aufgabe: So wurden unter der grünen Regierungsbeteiligung die Gebühren massiv erhöht, die versprochene Wahlrechtsänderung auf den Sankt Nimmerleinstag verschoben und mit dem Parkpickerl wird versucht, ein grünes Prestigeobjekt gegen den Willen von über zwei Drittel der Betroffenen einzuführen.

"Ich habe Verständnis, wenn Ellensohn in launiger Sonntag-Morgen-Stimmung vor sich hin träumt, hoffe aber, dass der dringend notwendige Aufwachprozess im Sinne der Wiener Bevölkerung rasch eingeleitet wird", so Hoch abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: T: (+43-1) 4000/81 913, F:(+43-1)4000/99 819 60
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0001