ORF SPORT + mit Live-Fußball RZ Pellets WAC/St. Andrä - SKN St. Pölten

Am 2. April im Sport-Spartenkanal des ORF

Wien (OTS) - Die Programmhighlights von ORF SPORT + am Montag, dem 2. April 2012, sind die Live-Übertragung des Erste-Liga-Spitzenspiels RZ Pellets WAC/St. Andrä gegen SKN St. Pölten, die letzte Folge der Olympia-Dokumentation "Road to Glory", die Höhepunkte vom Fußball-WM-Finale 1978 zwischen Argentinien und den Niederlanden sowie Funsport.

Funsport mit Snowboard & Freeski (17.15 bis 18.20 Uhr)

ORF SPORT + zeigt im Funsport-Magazin das Beste aus der Snowboard-und Freeski-Szene.

Live: Fußball - Erste Liga: RZ Pellets WAC/St. Andrä - SKN St. Pölten (18.20 bis 20.30 Uhr)

Geht es nach dem Tabellenstand, dann sind in der Begegnung zwischen WAC/St. Andrä und St. Pölten die Kärntner die klaren Favoriten. WAC/St. Andrä kämpft um den Meistertitel und um den Aufstieg in die höchste Fußballklasse. St. Pölten hingegen nimmt einen relativ sicheren Mittelfeld-Platz ein - mit annähernd gleich viel Punkteabstand zur Spitze und zum Tabellenende.
In der Pause zeigt ORF SPORT + einen Bericht über das "Tchibo Cup"-Eröffnungs-Radrennen in Leonding.

Dokumentation: Olympische Spiele "Road to Glory" - Folge 6 "Radfahren" (20.30 bis 21.30 Uhr)

Die Geschichte des Radfahrens bei den Olympischen Spielen bietet ausgesprochen viele spannende Elemente: Von den Anfängen bei den ersten modernen Olympischen Spielen im Jahr 1896 bis hin zu der fesselnden Action an den BMX- und den Berg-Strecken von heute. Entlang dieses langen Weges gibt es eine ständig wechselnde Besetzung von Charakteren. Sportler aller Nationen kämpfen und gehen über ihre Grenzen - und sichern sich im Radsport den Glanz des Olympia-Golds.

Fußball: Highlights vom WM-Finale Argentinien - Niederlande aus dem Jahr 1978 (21.30 bis 23.15 Uhr)

Bei der Weltmeisterschaft im eigenen Land holte sich Argentinien 1978 den ersten WM-Titel. Im Finale setzten sich die Südamerikaner am 25. Juni 1978 in Buenos Aires mit 3:1 nach Verlängerung gegen die Niederlande durch. Mario Kempes sorgte in der 38. Minute für die Führung der Argentinier. In der 82. Minute gelang den Niederländern, gecoacht von Trainer Ernst Happel, durch den eingewechselten Dick Nanninga der Ausgleich. In der Verlängerung war es wieder Kempes, der in der 105. Minute das 2:1 erzielte. Die endgültige Entscheidung fiel durch den Treffer von Daniel Bertoni zum 3:1.

Alle Live-Übertragungen sind außerdem via ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) als Live-Stream zu sehen.

(Stand vom 1. April, kurzfristige Programmänderungen möglich)

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0001