Steindl gratuliert der FSG-Fraktion zu erfolgreicher BR-Wahl im Landesklinikum Klosterneuburg

AKNÖ-Vizepräsidentin Brigitte Adler erhält alle zu vergebenden Mandate

St. Pölten/Klosterneuburg (OTS) - "Zum grandiosen Abschneiden bei den Betriebsratswahlen im Landesklinikum Klosterneuburg gratuliere ich AKNÖ-Vizepräsidentin Brigitte Adler und ihrem FSG-Team recht herzlich", freut sich der SPÖ NÖ Landesgeschäftsführer Günter Steindl über den Erfolg der Fraktion sozialdemokratischer GewerkschafterInnen. Er weist darauf hin, dass es Brigitte Adler in unermüdlichem Einsatz geschafft hat, die ursprünglich nur von FCG-ÖAAB-KollegInnen besetzten Mandate der Personalvertretung für die FSG zu gewinnen: "Das ist ein Signal für NÖAAB-Chef Sobotka, der auch für die Landeskrankenhäuser als Landesrat zuständig ist, dass seine Art und Weise der politischen Einflussnahme an den Landeskliniken der falsche Weg ist."

Brigitte Adler hat mit ihrem Team 12 Prozent dazu gewinnen können und bekommt somit alle sieben zu vergebenden Mandate. "Dass nach dem FSG-Erfolg bei der Betriebsratswahl der Arbeiter im Landesklinikum Wiener Neustadt nun auch in Klosterneuburg die FSG erfolgreich war, freut mich ganz besonders", so Steindl, "darauf können alle Beteiligten stolz sein. Das Vertrauen, das die KollegInnen Brigitte Adler ausgesprochen haben, ist eine Bestätigung ihrer bisher geleisteten Arbeit und stärkt den Rücken gegen die parteipolitische Einflussnahme von Pröll, Sobotka und Co. in den Landeskliniken!"

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Niederösterreich
Mag. Gabriele Strahberger
Pressereferentin/Medienservice
Tel.: 02742/2255/121
gabriele.strahberger@spoe.at
www.noe.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0003